Benutzeravatar
Elisa
Beiträge: 256
Registriert: Mi 10. Apr 2024, 19:16
Wohnort: Lkr. Tuttlingen

Re: Storchennest in Tuttlingen

Beitrag von Elisa »

Heute, am frühen Morgen, bis etwa 3:20 Uhr schliefen die Störche.
Wenn sie stehend schlafen - wie hier die Störchin - dann oft auch auf einem Bein:

Störchin in Schlafhaltung
Störchin in Schlafhaltung

Wobei man sagen muss, dass sie eigentlich in Etappen schlafen.
Dazwischen steht der auf dem Nest sitzende Elternteil immer mal wieder auf, um nach den Jungen zu schauen und um sich zu strecken.
Natürlich steht er auch dann auf, wenn die Jungen unruhig werden.

In der Nacht ist es übrigens gar nicht so einfach, sich wieder auf die inzw. recht großen Nestlinge zu setzen, ohne auf sie zu treten:


Stoerche-TUT_Storchenvater-steht-auf_2024-05-20_034948.mp4
Storchenvater steht kurz vom Nest auf.
(48.99 MiB) 255-mal heruntergeladen

„Suche die kleinen Dinge, die dem Leben Freude geben.“
Konfuzius

Bild

Storchenwebcam: https://www.youtube.com/@markus0076
Benutzeravatar
Elisa
Beiträge: 256
Registriert: Mi 10. Apr 2024, 19:16
Wohnort: Lkr. Tuttlingen

Re: Storchennest in Tuttlingen

Beitrag von Elisa »

Kurz nach 4 Uhr wurde die Störchin langsam richtig wach und begann damit, ihr Gefieder ausgiebig zu putzen.
Um Viertel vor 5 Uhr war sie fertig damit ...
Wenige Minuten später ging sie zu ihrem Partner, neigte sich zu ihm. Daraufhin begrüßten sie einander mit Schnabelklappern.
Um 4:50 Uhr verließ sie das Nest für die Futtersuche:




Stoerche-TUT_Morgenbegruessung_2024-05-20_044907.mp4
Morgendliche Storchenbegrüßung
(35.78 MiB) 230-mal heruntergeladen

„Suche die kleinen Dinge, die dem Leben Freude geben.“
Konfuzius

Bild

Storchenwebcam: https://www.youtube.com/@markus0076
Benutzeravatar
Elisa
Beiträge: 256
Registriert: Mi 10. Apr 2024, 19:16
Wohnort: Lkr. Tuttlingen

Re: Storchennest in Tuttlingen

Beitrag von Elisa »

Die Küken unter dem Storchenvater waren um kurz nach 5 Uhr schon hellwach und ziemlich unruhig.
Also steht der Storchenpapa abermals auf.

Freudig strecken sich ihm nacheinander vier Hälse entgegen ... noch dem Motto:
"Guten Morgen, Papa, gibt's denn schon Frühstück?"
Leider hat er nichts anzubieten, aber er weiß ja, dass die Storchenmutter bald wieder kommt.

Im Alter von zwei Wochen sind die vier Racker extrem hungrig.
Ab dem Morgengrauen schaffen die Eltern nun fast stündlich abwechselnd Futter heran.
Das ist natürlich sehr kräftezehrend.





Um 5:58 Uhr kommt die Storchenmutter dann mit dem lang ersehnten Futter und auch mit frischem Nistmaterial wieder.
Kaum war die Mutter angekommen, flog der Storchenvater auch schon wieder los.
Nach einer kurzen Begrüßung ihrer Mama stürzen sich die vier Kleinen regelrecht auf ihr erstes Frühstück:





(Sorry, ich hab am Schluss das Kirchengeläut abgeschnitten, anderenfalls wäre das Video auch zu lang gewesen.)


_______________________________________________________________________
Stoerche-TUT_Kueken-begruessen-Papa_2024-05-20_051027.mp4
Störchenkinder begrüßen Vater am Morgen.
(46.44 MiB) 246-mal heruntergeladen
Stoerche-TUT_Schichtwechsel-zum-ersten-Fruehstueck_2024-05-20_055825k.mp4
Storchenmutter bringt erstes Frühstück und Nistmaterial.
(43.22 MiB) 256-mal heruntergeladen

„Suche die kleinen Dinge, die dem Leben Freude geben.“
Konfuzius

Bild

Storchenwebcam: https://www.youtube.com/@markus0076
Benutzeravatar
Elisa
Beiträge: 256
Registriert: Mi 10. Apr 2024, 19:16
Wohnort: Lkr. Tuttlingen

Re: Storchennest in Tuttlingen

Beitrag von Elisa »

Um 7:03 Uhr kam dann der Vater mit Futter und Nistmaterial ...
... und die Mutter flog umgehend wieder davon.

Davon mal wieder ein längeres Video, das ich Euch hier verlinke:
https://www.facebook.com/elisamadro/vid ... 3940864784

Als die Kleinen merken, dass der Papa wieder da ist, begrüßen sie ihn erst einmal mit ihren gestreckten Hälsen und dem üblichen nach hinten Werfen ihrer Köpfe. Dann wird nochmal sehr ausgiebig gefrühstückt und an diesem frühen Morgen noch eine Runde geschlafen.

Ein größeres Küken (ich meine, es ist das größte) war jedoch ein bisschen zu spät dran, als sich der Storchenvater wieder hinsetzte, und war deshalb nicht mehr von seinem Flügel bedeckt. Als es das bemerkte, versuchte es noch Papas Flügel anzuheben (ab 7:10 Uhr), was leider nicht funktionierte (Papa wollte das wohl auch nicht?), also lehnte es sich schließlich an seinen Vater an.
Dabei entdeckte es noch ein paar übrige Frühstückshappen, die es sogleich vertilgte.
Endlich satt, kuschelte es sich an seinen Storchenvater und schlief schließlich ein, während die Morgensonne seinen Popo erwärmte.

Zum Glück ist es heute deutlich wärmer.
Es ist bei diesem größten Küken zwar nicht ideal, aber trotzdem nicht ganz so tragisch, wenn es zeitweise nur Teilwärme abbekommt, solange es ordentlich frisst, um die Energie aufzubringen, sich selbst warmzuhalten.
Aber der heutige Morgen hatte auch schon mit angenehmeren Temperaturen begonnen. Dann muss es nicht gar so schlimm um den Wärmehaushalt dieses Kükens bestellt sein.
Die anderen drei haben Wärme jedenfalls nötiger.



Eine Stunde später - um 8:04 Uhr - der nächste Schichtwechsel:
Da brachte dann auch schon wieder die Storchenmutter Futter und Nistmaterial mit:

Schichtwechsel um 8:04 Uhr: Storchenmutter bringt Futter und Nistmaterial mit.
Schichtwechsel um 8:04 Uhr: Storchenmutter bringt Futter und Nistmaterial mit.

Und superpünktlich, um 9:05 Uhr, der nächste Wechsel. Da kam der Vater wieder, ebenfalls mit Futter und Nistmaterial:

Schichtwechsel um 9:05 Uhr: Storchenvater bringt Futter und Nistmaterial mit.
Schichtwechsel um 9:05 Uhr: Storchenvater bringt Futter und Nistmaterial mit.

Und Frau Störchin ist dann auch schon kurz danach wieder gestartet, kam dann aber erst um 11:04 Uhr wieder:

Schichtwechsel um 11:04 Uhr: Storchenmutter bringt Futter und Nistmaterial mit.
Schichtwechsel um 11:04 Uhr: Storchenmutter bringt Futter und Nistmaterial mit.

Fast jede Stunde neues Futter ... puuhh ... die armen Eltern!
Das wird jetzt nämlich fortgeführt, bis die Kleinen flügge sind. :|

Mal sehen, ob das kleinste Küken dieses Mal "mitgezogen" wird. Die Chancen stehen im Moment noch gut, denn es ist nicht viel kleiner als das dritte. Vielleicht kann es die Diskrepanz in den nächsten Tagen doch noch aufholen.

Und auch wenn dauernder Regen seine Nachteile für das Nest und die Küken hat, so ist er - wenn er ab und an vorkommt - von Vorteil für die Futtersuche (Regenwürmer!).
Schauen wir mal, wie es weitergeht ...

LG Elisa

„Suche die kleinen Dinge, die dem Leben Freude geben.“
Konfuzius

Bild

Storchenwebcam: https://www.youtube.com/@markus0076
Benutzeravatar
Markus
Administrator
Beiträge: 5215
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 18:09
Wohnort: Lkr. Tuttlingen

Re: Storchennest in Tuttlingen

Beitrag von Markus »

Hallo Elisa,
StefanDD hat geschrieben: Sa 18. Mai 2024, 08:08 danke für die Videos und Screenshots. Das machst du echt toll!
Ich möchte mich dem und weiterem Lob hier unbedingt anschließen.

Du präsentierst die (Tuttlinger) Störche hier wirklich super.

Vielen Dank dafür Elisa :thumbup:

LG
Markus
Saison 2024

Segler Nistplätze 5 von 9 belegt.
Ankunft: 10 von 10

Bruten :5
Eier : 13
Schlupfe:13 -1
Abflüge JV 0
Benutzeravatar
Elisa
Beiträge: 256
Registriert: Mi 10. Apr 2024, 19:16
Wohnort: Lkr. Tuttlingen

Re: Storchennest in Tuttlingen

Beitrag von Elisa »

Markus hat geschrieben: Di 21. Mai 2024, 06:53Ich möchte mich dem und weiterem Lob hier unbedingt anschließen.

Du präsentierst die (Tuttlinger) Störche hier wirklich super.

Vielen Dank dafür Elisa :thumbup:
Danke für das große Lob, lieber Markus, und es freut mich, wenn Euch die Einblicke gefallen. :D
Wie gesagt, mir macht das auch große Freude, v.a. wenn man sieht, wie gut der Nachwuchs gedeiht.

Jetzt hoffen wir mal für die Störche, dass es in den nächsten Tagen nicht nochmal so einen Dauerregen wie erst kürzlich gibt.
Ein kurzer Regenschauer bei Wärme ist nicht so schlimm und eher gut für die Futtersuche.
Aber so wie heute ist's auch kein Vergnügen. Es ist schon wieder kalt geworden, 12°C. :?
Und regnerisch soll es die nächsten Tage bleiben. :|

Das ist nämlich auch etwas doof für die erwachsenen Tiere, denn mit nassen Flügeln fliegt es sich viel schlechter, weil schwerer ...
Zum Glück sind die Donauufer nicht weit ...
Daumendrücken für die kommenden Tage ist jedenfalls angebracht, besonders für das kleinste Küken.
Zumal, in wenigen Tagen jährt sich die Tötung des kleinsten Nestlings vor einem Jahr. :cry:
Hoffen wir, dass alles gut geht.

Liebe Grüße
Elisa

„Suche die kleinen Dinge, die dem Leben Freude geben.“
Konfuzius

Bild

Storchenwebcam: https://www.youtube.com/@markus0076
Benutzeravatar
Elisa
Beiträge: 256
Registriert: Mi 10. Apr 2024, 19:16
Wohnort: Lkr. Tuttlingen

Re: Storchennest in Tuttlingen

Beitrag von Elisa »

Und leider, heute ist kein so guter Tag ...

Die Eltern fliegen zwar schon zur Futtersuche, aber seltener, denn der Regen und die Kälte (ca. 13°C) erschweren die Brutpflege.
Sie müssen die vier Nestlinge v.a. vor dem Regen beschützen. Hier macht es die Storchenmutter:



Was man gut beobachten kann, ist, dass die vier Küken sich gegenseitig wärmen.
Das Kleinste entdeckt man nur selten, denn das haben die drei größeren Geschwister in die Mitte genommen. Vorbildlich!
Es ist angesichts der zunehmenden Größe der Küken für die Eltern auch immer schwieriger, sie mit ihrem ganzen Körper zu bedecken.

Gut ist, dass man in diesem Video (ab etwa 10:37:15 Uhr) auch mal sieht, dass die Küken mit ihrem Popo weit nach hinten rutschen, wenn sie ihr Geschäft verrichten. Damit verschmutzen sie ihr Nest so wenig wie möglich.
Natürlich sorgen die Eltern im Laufe des Tages trotzdem dafür, dass verschmutztes Nistmaterial aus dem Nestbereich verschwindet.
Überhaupt entfernen die Eltern laufend verklumptes und zu nasses Nistmaterial, während sie immer wieder frisches heranschaffen.


Stoerche-TUT_Kueken-vor-Regen-beschuetzt_2024-05-21_103620.mp4
Nach dem Füttern steht die Störchin über ihrem Nachwuchs, um ihn vor dem Regen zu beschützen.
(43.02 MiB) 248-mal heruntergeladen

„Suche die kleinen Dinge, die dem Leben Freude geben.“
Konfuzius

Bild

Storchenwebcam: https://www.youtube.com/@markus0076
Benutzeravatar
Elisa
Beiträge: 256
Registriert: Mi 10. Apr 2024, 19:16
Wohnort: Lkr. Tuttlingen

Re: Storchennest in Tuttlingen

Beitrag von Elisa »

Eine gute Nachricht gibt es aber ...
Das größte Küken, bei dem inzwischen auch schon das Gefieder weißer wird und
man die Ansätze der schwarzen Schwungfedern deutlich sehen kann ...
Juhuuu, es ist stubenrein! :lol:

Hier der Beleg:



Und so geht's:
Popöchen möglichst weit nach hinten schieben ... nach oben zielen ... und ... Schuss! :lol:
Bravooooo ... !


Stoerche-TUT_Kueken-Nr1-stubenrein_2024-05-21_194319.mp4
Küken Nummer eins ist stubenrein.
(41.52 MiB) 234-mal heruntergeladen

„Suche die kleinen Dinge, die dem Leben Freude geben.“
Konfuzius

Bild

Storchenwebcam: https://www.youtube.com/@markus0076
Benutzeravatar
Elisa
Beiträge: 256
Registriert: Mi 10. Apr 2024, 19:16
Wohnort: Lkr. Tuttlingen

Re: Storchennest in Tuttlingen

Beitrag von Elisa »

Hallo zusammen ...
leider kam gestern Abend eine Meldung beim SWR, die einige von uns bereits befürchtet haben.
Das betrifft derzeit zwar (noch) nicht den Tuttlinger Nachwuchs, aber doch den Nachwuchs anderer Störche in anderen Landkreisen in Baden-Württemberg und anderen derzeit von Dauerregen geplagten Bundesländern.

Es gab in den letzten Tagen zahlreiche Meldungen, dass - wegen des Dauerregens - Jungstörche in ihren Nestern ertrunken seien. :cry:

Siehe:
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wue ... n-100.html

Ich bin angesichts dessen sehr froh, dass es unter den 4 Tuttlinger Küken bisher nur ein sehr großes Küken gibt.
Auf diese Weise können sich die Storcheneltern immer noch schützend über sie stellen.

LG Elisa

„Suche die kleinen Dinge, die dem Leben Freude geben.“
Konfuzius

Bild

Storchenwebcam: https://www.youtube.com/@markus0076
Benutzeravatar
Markus
Administrator
Beiträge: 5215
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 18:09
Wohnort: Lkr. Tuttlingen

Re: Storchennest in Tuttlingen

Beitrag von Markus »

Das sind doch ziemlich beunruhigende Nachrichten Elisa ;(
Da ja das Wetter in Tuttlingen gerade im Moment mit 11°C und Dauerregen auch sehr besch... ist.

Vorhin wurde von einem Altstorch weiteres Nestmaterial eingetragen, hoffentlich hilft auch die wärmeerzeugende Verrottung des frischen Nestmaterials die Jungen etwas aufzuwärmen bzw.

LG
Markus
Saison 2024

Segler Nistplätze 5 von 9 belegt.
Ankunft: 10 von 10

Bruten :5
Eier : 13
Schlupfe:13 -1
Abflüge JV 0