Überregionales Forentreffen vom 06.-07.07.2024 Nähe Hannover - Infos und Anmeldung hier (für angemeldete User)
----------------
Mauersegler-Ankunft 2024: Karte und Meldungen
Fragen und Antworten rund um den Mauersegler, Vorstellung von Projekten und Kolonien
Tini
Beiträge: 313
Registriert: Fr 3. Aug 2018, 13:40
Wohnort: Weidach, Albaufstieg bei Ulm

Re: Verlassene, unbebrütete oder aus dem Nest beförderte Eier

Beitrag von Tini »

Hier geschildert viewtopic.php?p=32836#p32836 war die Aktion mit zurückgelegten Eiern sehr erfolgreich! 😊

Dafür habe ich in einem anderen Kasten am selben Standort nur ein ca. 3-4 Tage altes Küken neben zwei Eiern im Nest. Dass hier noch ein Schlupf erfolgt glaube ich eher nicht.
Herzliche Grüße
Tini 😊

Weidach: 11 Kästen / 1 Naturnest / 9 belegt / 8 Bruten / 22 Eier / 20 Jungvögel
Blaubeuren 1: 3 Kästen / 3 belegt / 3 Bruten / 8 Eier / 5 Jungvögel
Blaubeuren 2: 6 Kästen / 6 belegt / 5 Bruten / 12 Eier / 10 Jungvögel
Benutzeravatar
traudich
Foren-Unterstützerin
Beiträge: 1953
Registriert: Di 6. Dez 2016, 19:25
Wohnort: Niedersachsen

Re: Verlassene, unbebrütete oder aus dem Nest beförderte Eier

Beitrag von traudich »

Hier meine Rollei-Bilanz von diesem Jahr.
Setzt sich wie folgt zusammen:
Kasten 1: Jungvogel erfolgreich rurückgesetzt
Kasten 4: beide gelegten Eier wurden, kurz vor Schlupftermin, eigenschnäblig aus dem Nest befördert. Eines war nicht mehr auffindbar das andere habe ich erfolglos anderweitig untergelegt. Hier wurde bis jetzt kein weiteren Ei gelegt und ein fremdes Ei wollten sie nicht annehmen.
Kasten 6: Brutaufgabe nach einem Ei; selbiges habe ich erfolgreich anderweitig untergelegt. Nach ungef. 10 Tagen Ablage von 2 Eiern.
Kasten 9: beim Zurücklegen eines Ei`s ist mir selbiges zerbrochen
Kasten 11: aus einem Ei kein Küken
Kasten 12: Brutaufgabe von 2 Eiern nach kurzer Brutzeit. 1 Ei nicht auffindbar das andere erfolgreich anderweitig untergelegt. Weitere 2 Eier wurden nach einer Woche gelegt.
Von insgesamt 44 Eiern wurden 5 nicht erfolgreich bebrütet:
2 sind verschwunden
1 von mir zerdrückt
1 unfruchtbar ?
1 zwischendurch zu kalt geworden ?
und der Kükenstand, von 18 Paaren, beträgt zur Zeit 39.
Natürlich habe ich außer den oben genannten Ereignissen weitere Rolleier zurückgelegt; immer wurde erfolgreich weitergebrütet.

Zur Zeit tendiere ich zu drei Gründen warum Eier aus dem Nest rollen:
- er kommt zu einem Parterwechsel nach der Eiablage
- Unachtsamkeit bei Sucheransturm usw. (Nistmuldenrand nicht hoch genug ?)
- das Paar / ein Partner ist zu jung und die Brut wird unterbrochen (hier werden absichtlich Eier von den eigenen MS- Eltern aus dem Nest befördert).
Spekuliert wird aber auch ob ein solches Verhalten von Umwelteinflüssen stammen könnte :S
Immerhin gab es in 4 Nistkästen "Unwuchten" was aber auch mit der zeitlich sehr versetzten Rückkehr der Segler zusammenhängen mag.
Nistk.: 38 (alle mit Kamera)
erw.: 44, angek.: 42
Brutpaare: 22
Eier: 32 (-2Rolleier)
Küken:
Adoptivküken:
VP: : Handaufzucht:
total Ausflug der JV seit 2013: 174 Adoptivk. seit 2020: 37
Benutzeravatar
Regina
Beiträge: 709
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 14:37
Wohnort: Landkreis Erding, Bayern

Re: Verlassene, unbebrütete oder aus dem Nest beförderte Eier

Beitrag von Regina »

Hallo zusammen,
bei mir gab es in 2 Kästen Eier außerhalb des Nestes:

Ein taubes Ei in K1:
3 Eier gelegt, jedoch nur 2 Schlupfe. Das 3. Ei lag noch knapp 1 Woche mit den geschlüpften Küken im Nest und wurde durch die Bewegungen der Küken bzw. der AV passiv aus dem Nest befördert, es liegt nun am Nistkastenboden in einer Ecke - ich vermute, dass es taub ist.

Partnerwechsel in K5:
Das erste Gelege mit 2 Eiern wurde aktiv aus dem Nest befördert, mehrfaches Zurücklegen brachte nichts, da die Eier sofort wieder entfernt und schließlich aus dem Kasten entsorgt wurden (sie wurden dabei im Schnabel transportiert). Es hatte am Abend zuvor einen erbitterter Kampf mit einem Eindringling gegeben, 1 MS wurde schließlich rausgeworfen - ich vermute, es gab einen Partnerwechsel.
10 bzw. 12 Tage später gab es ein neues Gelege mit 2 Eiern. Eines davon lag 4 Tage vor dem errechneten Schlupf ca. 5 Std neben dem Nest bei ca. 25 Grad (es war durch Erschrecken versehentlich rausgeschubst worden). Jedoch sind aus beiden Eiern Küken geschlüpft an 2 aufeinanderfolgenden Tagen :thumbup: .
LG, Regina
*** 2024: 6 Nistkästen ***
Erwartet: 6 MS / Eingetroffen: 6 MS
K1: 2 MS (beide 12.05.) - 2 Eier (19./21.05.)
K2: 2 MS (06./10.05.=neuer Partner) - 3 Eier (17./19./22.05.)
K5: 2 MS (16./19.05.=neuer Partner)
Benutzeravatar
H.-G.
Foren-Unterstützer
Beiträge: 738
Registriert: So 1. Mai 2022, 20:44
Wohnort: 33415 Verl

Re: Verlassene, unbebrütete oder aus dem Nest beförderte Eier

Beitrag von H.-G. »

Hallo zusammen!
Heute fand ich in Giebelkasten Nr. 3 das erste Rollei. Der erste Reflex: Sofort zurück ins Nest damit!
Doch ich wollte erst mal wissen, wie und wann dieses Ei aus dem Nest gelangt war. Beim Durchsuchen der Aufzeichnungen konnte ich dann überraschenderweise bis zum 7. Mai zurückgehen. Das Ei lag zuerst kaum sichtbar nahe der Trennwand in der Mitte des Gesamtkastens und wird durch die Aktivität des BP nach und nach in die vordere Ecke des Kastens gerollt sein. Als ich einen Tag weiter zurückblickte, konnte ich einen verbissen, über dreistündigen Kampf im Kasten 3 sehen. Das Nest zu diesem Zeitpunkt noch leer. Das Ei wurde am nächsten Vormittag gelegt und ca zwei Stunden von einem der Segler in den Schnabel genommen und hinausbefördert.
So kann ich hier von einem männlichen Partnerwechsel ausgehen. Der Gewinner hat das vom Nebenbuhler befruchtete Ei umgehend entfernt.
Hier also der Nachteil , dass so viele Kameras die Aktivitäten meiner Kolonie aufzeichnen. Da fallen täglich so viele Bewegungsaufzeichnungen an, dass ich die nicht alle analysieren kann (und will). Da ich bei den "Live"-Kontrollen immer nur vier harmonische Paare sah, hatte ich auch keinen Kampf erwartet. Im Giebelkasten beobachtet eine Kamera sechs Nistplätze stets mit Nachtsicht. So konnte das Ei lange unentdeckt bleiben.

Ich werde das Ei nicht zurück in sein Nest legen, weil ich davon ausgehen muss, dass dort längst ein neues Gelege produziert wurde. Wenn ich auch glaube, dass dieses Ei relativ sicher zum Schlupf gebracht werden könnte, da es noch nicht bebrütet wurde, sehe ich hier aber die sehr große Gefahr, einen Nachzügler zu bekommen, der dann bei der Konkurrenz durch seine Halbgeschwister kaum eine Überlebenschance hat.
Schade, aber wohl fair.
Ich hoffe aber, in den anderen Kästen Rolleier rechtzeitig zu finden (aber hier gibt es viele Tote Winkel, die das rechtzeitige Finden nicht unbedingt erleichtern.
Rückblickend ist es gut möglich, dass im Giebelkasten Nr. 6 ein Vierergelege mit einem frühen Rollei 2022 so entstanden ist.
Weitere Beobachtungen werden folgen!
LG H.-G.
30 + 1 Nistplätze,
2021: 15 belegt, 13 erfolgreich, 25 (bis 30)JV
2022: 42 JV in 16 Nestern, 3 Brutaufgaben
2023: 48 JV in 19 Nestern, 2 JV tot
Kameras: 19
Benutzeravatar
Waechter
Foren-Unterstützer
Beiträge: 381
Registriert: So 19. Mai 2019, 17:16
Wohnort: Wiesbaden

Re: Verlassene, unbebrütete oder aus dem Nest beförderte Eier

Beitrag von Waechter »

Hallo H.-G. mit dem Thema habe ich mich im M-Portal schon früh befasst. Leider gibt es die Berichte nicht mehr.
Damal hatte ich die große Mulde gegen das unbeabsichtigte Rausrollen optimiert. Hier

Um im Einzelfall der wahren Ursache nahe zu kommen, kommt man nicht umhin, lange und ausdauern zuzuschauen.
Mehrfach habe ich 15 - 30 Minuten lange Videos aufgezeichent und anschließend die veränderte Verteilung der Krümel genutzt, um zu entscheiden ob inzwischen ein Vogel im Kasten war. So musste ich nicht alle Videos komplett ansehen.
Mit dem Protokoll der Waage war es dann leichter und konnte Videos ohne Besuch direkt wieder ungesehen löschen
und wusste in welcher Minute die Einflüge waren. ;)

Erstmals Hier hier im Forum konnte ich mit der Video-Kopie von Werner, ⁣⁣mit Originalton[/u][/b], die Stimmen unterscheiden und eindeutig das Weibchen identifizieren, dass das Ei hinausgeschmissen hat. Hier Bei einem weiteren Video aus Israel, war es trotz schlechter Tonqualität, das gleiche Ergebnis bei mehreren Eiern aus einem Nest. Das Männchen beschränkte sich bei dem Ereignis auf lauten Protest.

Bei meinen beiden Kästen waren die Weibchen die eindeutig dominanteren Partner im gesamten Sozialverhalten.
Beim Duettieren am Einflugloch war eindeutig das Weibchen aktiver. :thumbup: :)

Dieses Bild stammt vom Ende der Brutzeit - mindestens ein Küken war schon geschlüpft. Das Männchen ist kurz darauf ausgeflogen.
Identität - durch beobachtung der Rufe.jpg
Identität - durch beobachtung der Rufe.jpg (46.8 KiB) 68 mal betrachtet
Gruß Waechter ;)
Benutzeravatar
H.-G.
Foren-Unterstützer
Beiträge: 738
Registriert: So 1. Mai 2022, 20:44
Wohnort: 33415 Verl

Re: Verlassene, unbebrütete oder aus dem Nest beförderte Eier

Beitrag von H.-G. »

H.-G. hat geschrieben: Sa 18. Mai 2024, 17:10 Ich werde das Ei nicht zurück in sein Nest legen, weil ich davon ausgehen muss, dass dort längst ein neues Gelege produziert wurde.
Nachtrag:
Eben konnte ich ins Nest sehen: Sieht wie ein Dreiergelege ais
Eben konnte ich ins Nest sehen: Sieht wie ein Dreiergelege ais
Wenn ich auf das etwas unscharfe Foto blicke, bin ich überzeugt, dass eine Rückverfrachtung des Eies ins eigene Nest weder dem Ei, noch seinen (Halb-)Geschwistern gut getan hätte.
@Wächter:
Götz, ich bezweifle weder Deine Beobachtungen noch die Rückschlüsse, die Du daraus gezogen hast. Ich vermute (bin mir sogar sicher) dass die von Dir beobachteten MS-Weibchen nach einer Übernahme fremde Eier beseitigt haben.
Es ergibt aber überhaupt keinen Sinn, dass ein Weibchen kurz nach der Eiablage (wie auch Hier bei @Roha)seine eigenen Eier beseitigt, weil ihm das gar keinen Vorteil bringt. Wenn das Männchen das gerade gelegte, sicher nicht von ihm befruchtete Ei verwirft, bringt das ihm allerdings bei der Weitergabe seiner Gene einen großen Gewinn. Daher vermute ich stark, dass in diesen beiden Fällen ein Männchen-Partnerwechchsel stattgefunden hatte.
Liebe Grüße H.-G.
30 + 1 Nistplätze,
2021: 15 belegt, 13 erfolgreich, 25 (bis 30)JV
2022: 42 JV in 16 Nestern, 3 Brutaufgaben
2023: 48 JV in 19 Nestern, 2 JV tot
Kameras: 19