Überregionales Forentreffen vom 06.-07.07.2024 Nähe Hannover - Infos und Anmeldung hier (für angemeldete User)
----------------
Mauersegler-Ankunft 2024: Karte und Meldungen
Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2580
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Meine Schwalben sind nicht allein!

Beitrag von kaninchenzuechter »

Liebe Schwalbenfreunde,
ich habe in den letzten Beiträgen berichtet, dass meine Schwalben etwas auf sich selbst angewiesen sind. Dabei ging ich nur von den aufgezeichneten Videos und der Tatsache, dass hier praktisch keine Schwalben mehr zu sehen sind, aus.
Dem ist nicht so. Es ist so, wie ich es schon die letzten Jahre berichtet habe.
Schwalben leben in Familienverbänden.
Ich wollte es wissen und wartete gestern Abend, bis meie Schwalben kommen. Weit und breit ist nicht eine Schwalbe zu sehen.
Wie aus dem Nichts erscheint plötzlich ein Schwarm von ca. 10 Schwalben und umkreist meinen Hof. Ich beobachtete Luftfütterungen am laufendem Band.
Sie kamen tiefer. Einige flogen in Richtung Nest. Es dauerte keine Minute und der Spuk war vorbei.

Geblieben sind die beiden Nesthäkchen, welche nach kurzer Zeit schliefen.

Heute Morgen gegen 8:00 Uhr erschienen 2 Schwalben. Ohne das das Nest angeflogen wurde, verließen die Nesthäkchen auf einem bestimmten Rufton das Nest. Das waren nicht die Eltern!
Nesthäkchen.jpg
Nesthäkchen.jpg (44.48 KiB) 6437 mal betrachtet
Meine Beobachtung unterstreicht noch einmal, wie wichtig der Familienverband für den Fortbestand der Rauchschwalben ist. Ich war überrascht und erfreut, dass es bei mir so viele Schwalben sind.
Wundert Euch nicht, dass Ihr hier nur 2 Nesthäkchen sieht. Starke Schwalben verlasen das Nest für immer.
Gruß Dieter
Benutzeravatar
Tanny
Beiträge: 32
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 02:39
Wohnort: 25335

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2017

Beitrag von Tanny »

Hallo allerseits,
sorry, dass es so spät weiter geht - ich bin hier irgendwie am "Untergehen" - dachte, die Saison neigt sich langsam dem Ende - stattdessen kommen laufend "last minute Notfälle" rein - und meine Überwinterer (die ich eigentlich nie wollte) mussten auch ihr "Klein Afrika" im Haus beziehen, damit sie draussen im Vogelzimmer nicht irre werden durch das aufgeregte Stimmengewirr der aufbruchbereiten Schwalben.

Meine "Dielenschwalben" haben ihre Kids erfolgreich gross bekommen :)
WIe ich ja schrieb, beobachtete ich mit Argusaugen, da mir besonders einer der Vier Sorgen bereitete.
Letztendlich entschied ich mich aber, dort nicht einzugreifen.
Vor 5 oder 6 Tagen haben alle vier erstmals ihr Nest verlassen und landeten mehr oder weniger unbeholfen unter lautem Gerufe der Eltern auf der alten Wasserleitung gegenüber des Nestes.
Mein Sorgenkind war deutlich kleiner, als die anderen und schaffte den Flug da rüber auch nur so gerade eben.
Aber er schaffte es - und er wurde mit gefüttert.
Auffällig war und blieb - wie bei allen parasitenbelasteten Schwalben, die ich so als Findlinge bekomme, dass der Kleine anders als die anderen 3 nicht die braune Kehl- und Kopffärbung hatte, sondern grau blieb.
Genau diese Anzeichen waren es, die mich auch immer überlegen ließen, ob ich den Kleinen aus dem Nest holen soll.
Hätte ich es mal gemacht - und ihn ein oder zwei Tage im Haus behandelt, aufgefüttert und dann zurück gesetzt:

AM nächsten Tag, nachdem sie erstmals ihr Nest verlassen haben, saßen Morgens noch alle vier wieder auf der Wasserleitung (Nachts gehen sie bis heute immer alle wieder zurück ins Nest).
Als ich Mittags vom EInkaufen zurück kam, saßen dort nur noch 3 :(
Ich habe die komplette Diele, jeden Winkel - einfach alles abgesucht - mehrfach - der Kleine war und blieb verschwunden.
Ich fürchte irgendwann werde ich in irgendeiner Ecke hinter Dachgebälk oder sonstwas eine vertrocknete Schwalbe finden :(

Die anderen 3 - auch der 2. Kleine, den ich im Auge hatte, der mir aber nicht so schlimm erschien, wie Nr 4 entwickelten sich prächtig.
Das Wetter war bescheiden und die Eltern hatten sehr zu tun, um Futter heran zu schaffen.
Für Flug-Trainingseinheiten auf der Diele blieb da keine Zeit - und vermutlich auch keine Kraft.
Als vor einigen Tagen endlich das Wetter besser wurde, haben die Eltern ausreichend füttern können und konnten das Flugtraining beginnen.
Auf der Diele wurde täglich fleissig mit den Kleinen geübt :)
Vorgestern Nachmittag haben die Altvögel ihre Kleinen einen nach dem anderen dann erstmals mit raus genommen und ihnen jedem nacheinander den ersten eigenen Jagderfolg beschwert :)
Gegen Abend wurden die 3 wieder rein gelotst und im Nest ins Bett gebracht.
Gestern wurden die Kleinen mit zu den Koppeln genommen, wo trotz Wind an den Knicks genügend Jagdmöglichkeiten bestanden.
Außerdem lernten die Kleinen, rein und raus zu fliegen - es war ein einziges Kommen und Gehen.
Auch gestern Abend waren alle 3 erschöpft, aber glücklich wieder wohlbehalten in ihr Nest zurück gekehrt.
Heute haben sie noch mal bestes jagdwetter und es wird fleissig genutzt.
Die ganze Familie ist auf den Weiden unterwegs.
Sie müssen sich Vorrat anfuttern - für Morgen und Übermorgen ist Orkan angesagt - da wird es kaum Chancen geben, zu jagen.
Leider hatte ich keine Zeit für Fotos - darum nur ein einziges von den 3en (als Nr 4 schon fehlte) auf der alten Wasserleitung:
Dielenschwalben IMG_4097.JPG
Dielenschwalben IMG_4097.JPG (77.67 KiB) 6428 mal betrachtet
Von den gleichen Eltern die erste Brut hatte es fast vollständig geschafft.
Nachdem ein bereits verwesendes Küken
Dielenschwalben Punky und Ray IMG_0996.JPG
Dielenschwalben Punky und Ray IMG_0996.JPG (93.08 KiB) 6428 mal betrachtet
Dielenschwalben Punky und Ray IMG_0998.JPG
Dielenschwalben Punky und Ray IMG_0998.JPG (96.53 KiB) 6428 mal betrachtet
von den Eltern aus dem Nest geworfen wurde, habe ich die anderen hochgradig verseucht mit Lausfliegen und Milben aus dem Nest geholt, behandelt, satt aufgefüttert, das (Kunst)Nest geleert und neu ausgepolstert und die verbliebenen vier wieder zurück gesetzt.
Das Foto ist leider von der Kontrolle vom nächsten Tag, wo sie schon wieder deutlich besser aussahen.
Am Tag zuvor sahen sie genau so aus, wie das tote Küken, nur dass sie sich noch bewegten und noch nicht nässten.
Es war so schlimm, dass ich keine Zeit für Fotos hatte.
Dielenschwalben Punky und Ray IMG_1032.JPG
Dielenschwalben Punky und Ray IMG_1032.JPG (80.5 KiB) 6428 mal betrachtet
Sie sind dann komplikationslos gross geworden:
Dielenschwalben IMG_1292.JPG
Dielenschwalben IMG_1292.JPG (72.24 KiB) 6428 mal betrachtet
Dielenschwalben IMG_1330.JPG
Dielenschwalben IMG_1330.JPG (68.2 KiB) 6428 mal betrachtet
Dielenschwalben IMG_1336.JPG
Dielenschwalben IMG_1336.JPG (74.29 KiB) 6428 mal betrachtet
Dielenschwalben IMG_1496.JPG
Dielenschwalben IMG_1496.JPG (42.07 KiB) 6428 mal betrachtet
Ansonsten hatte ich neben den 7 erfolgreich gross gewordenen Schwalbenküken auf der Diele noch 5 mal 1. Bruten und 4 x 2. Bruten
im Pferdestall.
Da sind diverse Nester für uns unerreichbar.
Beim ersten Brutdurchgang haben 3 Paare ihre Bruten komplett gross bekommen (4,4,6), bei einem ist offensichtlich die gesamte Brut misslungen (mind 4) - eines Tages waren weder Küken, noch Eltern noch da und bei einer Brut, wo Abends noch alles in bester Ordnung war, waren Morgens 3 Küken tot und zwei sassen absolut teilnahmslos auf der Stallgasse.
Ich habe sie eingesammelt und versucht zu retten.
Sie waren vergiftet :(
In der Nachbarschaft hatte ein Landwirt Nachmittags genau da, wo die Schwalben Abends an der Strasse jagen, Brennessel in der Bankette abgespritzt.
Das Mittel gilt als unschädlich für Insekten und Warmblüter.
DIe Insekten haben es auch überlebt.....waren aber mit dem Gift geduscht - und meine Stallschwalben haben diese Insekten Abends im Minutentakt ins Nest getragen...... das Ergebnis war vernichtend :(
Von den Zweien habe ich eines durch bekommen.
Das andere verstarb nach 3 Tagen Kampf - Foxy hat eine Woche gekämpft - dann war er über den Berg......
soweit zu all diesen blöden Giften, die so auch in den Gärten verteilt werden:
Moosex auf dem Rasen, Zeugs gegen Rost an den Rosen, Köderdosen gegen Ameisen, Giftspritze gegen Blattläuse und Mitesser am Obst und die beliebten Mittelchen gegen Unkraut in den Fugen..........
....wir brauchen mit dem Finger gar nicht immer nur auf die Landwirtschaft zu zeigen - im eigenen Garten ist vielfach das Giftaufkommen in seiner Gesamtheit noch viel größer und wegen der Mischungen auch verheerender......

Beim 2. Brutdurchgang haben alle Brutpaare Küken groß bekommen - ob es alle aus den Nestern waren, konnte ich leider nicht verfolgen.
ich vermute aber, dass es einzelne Küken auch hier nicht schafften.
(es flogen aus: 3,4,2,2)
Benutzeravatar
Nahid
Beiträge: 275
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 17:01
Wohnort: 31535 Neustadt a. Rbg.
Infos zur Kolonie: MS: 2022: 1 BP, 2 VP. 2023 erw: 3 BP
Rauchschw.: 2016-2021 je 2 BP,
2022 3 BP, 2023 4 BP

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2017

Beitrag von Nahid »

Hallo alle,

Dieters und Tannys Berichte habe ich mit großem Interesse gelesen - und verglichen, wie meine Schwalbenkinder das Nest verlassen. In jedem Fall dauert es viel viel länger, als ich geglaubt hatte, und länger, als ich es bei den vorherigen Küken beobachten konnte. Jeden Tag habe ich "die letzten verliebten Abschiedsfotos" von "meinen Küken"geschossen - und mich gefreut, wenn sie dann abends doch wieder im Nest saßen.

Am 7.9. hatten sie das erste Mal für 2 Stunden das Nest verlassen, und nach allerlei Schwirrflügen die Lampenschnur als strategisches Zentrum entdeckt. Besonders süß fand ich die seitlichen "Löckchen" im Gegenlicht:
IMG_5537.JPG.jpg
IMG_5537.JPG.jpg (41.87 KiB) 6366 mal betrachtet
Die nächsten Tage verbrachte man gemeinsam auf der Lampenschnur, mit Direktausblick auf die Fensterscheiben, durch die die Eltern mit dem Futter einflogen. Anfangs wurde das Futter wie gewohnt in die Hälse gestopft.Gleichgewicht und Geschick bei der Fütterung waren noch reichlich verbesserungsfähig - hier Papa im Anflug:
IMG_5539.jpg
IMG_5539.jpg (44.22 KiB) 6366 mal betrachtet
IMG_5549.jpg
IMG_5549.jpg (42.38 KiB) 6366 mal betrachtet
IMG_5554.jpg
IMG_5554.jpg (44.19 KiB) 6366 mal betrachtet
und Abflug:
IMG_5555.jpg
IMG_5555.jpg (45.74 KiB) 6366 mal betrachtet
Allmählich wurde auch ihr Blick klarer, sie konnten nun scharf fixieren - das Insekt vor ihnen möchte man nun nicht mehr sein:
IMG_5543.jpg
IMG_5543.jpg (34.3 KiB) 6366 mal betrachtet
Bald schwirrte der Dickste selbst los, den Eltern entgegen, um sein Futter in der Luft entgegenzunehmen, dann auch die anderen. Erst 4 Tage später, am 11.9., wurden die Küken erstmals einzeln von den Eltern nach draußen gelotst. Seit dem 13.9. saßen die Küken schon auf der Fenstersprosse, um den Eltern beim Füttern entgegenzufliegen:
IMG_5556.jpg
IMG_5556.jpg (58.76 KiB) 6366 mal betrachtet
Während des Sturms nutzten auch die Eltern die Lampenschnur:
IMG_5584.jpg
IMG_5584.jpg (40.98 KiB) 6366 mal betrachtet
Seit dem 16.9. wagt sich auch das Nesthäkchen nach draußen:
IMG_5562 - Kopie.jpg
IMG_5562 - Kopie.jpg (62.59 KiB) 6366 mal betrachtet
Aber Abends sitzt man wieder gemeinsam im Nest :)
Benutzeravatar
Tanny
Beiträge: 32
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 02:39
Wohnort: 25335

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2017

Beitrag von Tanny »

Hallo nahid,

:) das sind einfach phantstische Fotos :)

LG
Kirstin
Benutzeravatar
Markus
Administrator
Beiträge: 5163
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 18:09
Wohnort: Lkr. Tuttlingen

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2017

Beitrag von Markus »

Auch mich faszinieren Deine Fotos immer wieder aufs neue Nahid.
Nicht nur die Motive sondern selbst der schnelle Flügelschlag ist sehr scharf abgebildet, hast du eine spezielle Fotoausrüstung ?

Grüße
Markus
Saison 2024

Segler Nistplätze/ 5 belegte Nester von 9
Ankunft: 10 von 10

Bruten :0
Eier : 11 (davon 3 Rolleier)
Schlupfe:0
Abflüge JV 0

Turmfalkencam ab 02.05 hier https://www.youtube.com/channel/UC6m9B_ ... I91KATRQFg
Benutzeravatar
Nahid
Beiträge: 275
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 17:01
Wohnort: 31535 Neustadt a. Rbg.
Infos zur Kolonie: MS: 2022: 1 BP, 2 VP. 2023 erw: 3 BP
Rauchschw.: 2016-2021 je 2 BP,
2022 3 BP, 2023 4 BP

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2017

Beitrag von Nahid »

Hallo Markus,

ich schau mal auf die Kamera: CANON EOS 70 D, mit Macro 100mm. Gekauft für die Hummeln :D
Das Macro nehm ich als Teleobjektiv - funktioniert super :D

Liebe Grüße
Nahid
Benutzeravatar
Markus
Administrator
Beiträge: 5163
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 18:09
Wohnort: Lkr. Tuttlingen

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2017

Beitrag von Markus »

Nahid hat geschrieben: So 17. Sep 2017, 16:53 CANON EOS 70 D, mit Macro 100mm.
das dachte ich mir dass hier nicht mit einer Handycam fotografiert wird.
Tolles Gerät und vielen Dank für den Tipp. Möchte mir die nächste Zeit auch wieder eine Spiegelreflex zulegen, dann gelingen mir meine Aufnahmen auch wieder scharf, im Gegensatz zu meiner Billigcam.
Schönes Motiv, jedoch schlechte Qualität.
BILD1564.JPG
BILD1564.JPG (95.81 KiB) 6379 mal betrachtet
Grüße
Markus
Saison 2024

Segler Nistplätze/ 5 belegte Nester von 9
Ankunft: 10 von 10

Bruten :0
Eier : 11 (davon 3 Rolleier)
Schlupfe:0
Abflüge JV 0

Turmfalkencam ab 02.05 hier https://www.youtube.com/channel/UC6m9B_ ... I91KATRQFg
Benutzeravatar
Puschel
Beiträge: 96
Registriert: Di 6. Dez 2016, 19:23

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2017

Beitrag von Puschel »

Hallo in die Runde ;)

Nahid, deine Bilder sind wirklich sehr gelungen!

Meine Schwalben befinden sich seid gestern auf dem Flug in ihr Winterquartier :(
Ich hatte es schon erwartet, da es schon sehr kühl bei uns ist, und vondaher auch
wenig Insekten unterwegs sind. Gut für meine Pferde, aber eben nicht für Schwalben.

Hoffentlich kommen sie alle gesund wieder, und ich bin gespannt, wie es sich im
kommenden Jahr bei mir entwickelt, da ja mein Schwalbenmännchen nicht mehr lebt.

Viele Grüße aus Franken, und bis Frühjahr 2018
Anja
Benutzeravatar
traudich
Foren-Unterstützerin
Beiträge: 1998
Registriert: Di 6. Dez 2016, 19:25
Wohnort: Niedersachsen

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2017

Beitrag von traudich »

@ alle
Habe gerade einen Anruf, mit Bitte um Rat, bekommen. Rauchschwalben, in einer Scheune, sind bis auf ein Tier abgezogen und die Frage ist, was macht man mit der zurückgebliebenen Rauchschwalbe ;( . Oder kommt es öfter vor, dass ein Tier zurückbleibt und den Abflugszeitpunkt noch mitbekommt? Es gibt noch einige Schwalben im Ort, aber die meisten Vögel sind schon weg.
Was meinen die Rauchschwalbenexperten??

LG
Nistk.: 38 (alle mit Kamera)
erw.: 44, angek.: 54
Brutpaare: 25
Eier: 65 (-3 Rolleier)
Küken:50
Adoptivküken:
VP: :3 Handaufzucht:
total Ausflug der JV seit 2013: 174 Adoptivk. seit 2020: 37
Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2580
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Macht Euch keine Sorgen.

Beitrag von kaninchenzuechter »

Bei mir hat heute auch nur noch eine Jungschwalbe übernachtet.
Auch wenn die Schwalbenmutter nicht mehr am Nest ist. Sie bleibt da, bis auch das letzte ihrer Kinder reisefertig ist.
Gruß Dieter