Überregionales Forentreffen vom 06.-07.07.2024 Nähe Hannover - Infos und Anmeldung hier (für angemeldete User)
----------------
Mauersegler-Ankunft 2024: Karte und Meldungen
Beiträge zu den einzelnen Arten
Benutzeravatar
MauerseglerBerlin
Beiträge: 152
Registriert: Sa 16. Apr 2022, 16:13
Wohnort: Berlin

Re: Stare

Beitrag von MauerseglerBerlin »

@ traudich: ich meine mich zu erinnern, dass du pro Stare als Zeigervogel bist.
Ich habe immer noch Bedenken und bin skeptisch, weswegen ich die MS Kästen zu lasse.
Wie funktioniert das denn, wenn die Stare die Nester der MS überbauen? Dann ist das MS Nest ja quasi nicht mehr nutzbar?

VG t
2022: 1 BP / 3 JV
2023: 2 BP / 4 JV
2024:
Benutzeravatar
H.-G.
Foren-Unterstützer
Beiträge: 804
Registriert: So 1. Mai 2022, 20:44
Wohnort: 33415 Verl

Re: Stare

Beitrag von H.-G. »

Dann wird der MS das Starennest nutzen. Nicht unbedingt schön, aber normalerweise unproblematisch, da Starennester flach sind und eine Brutmulde haben. Bei Sperlingen ist das deutlich problematischer, da die überdachte, kugelige Nester bauen. Da kann der Raum für MS ziemlich eng werden.
Gruß H.-G.
30 + 1 Nistplätze,
2021: 15 belegt, 13 erfolgreich, 25 (bis 30)JV
2022: 42 JV in 16 Nestern, 3 Brutaufgaben
2023: 48 JV in 19 Nestern, 2 JV tot
Kameras: 19
Benutzeravatar
Thomas-NRW
Foren-Unterstützer
Beiträge: 820
Registriert: Mo 6. Mai 2019, 21:36
Wohnort: Marsberg / OT

Re: Stare

Beitrag von Thomas-NRW »

Hallo zusammen,
nachdem ich am 18.01.,erstmals zwei Stare hier bei uns ( ich berichtete) gesehen hatte,hält sich in den letzten Tagen , hauptsächlich Vormittags hier ein Star auf und ist schon fleißig am singen .
Zwischendurch fliegt er auch in einen von meinen vier Kästen ein.
Es ist zwar noch ein bisschen bis zum Brutbeginn hin aber seine Anwesenheit ist schon mal eine Bereicherung !
Ich hoffe, das es keine große Zahl an Ausfällen unter ihnen gab und bin gespannt, wieviel Paare in diesem Jahr hier und in der Nachbarschaft brüten werden .
Schöne Grüße, Thomas
Dateianhänge
820D9FFC-F5EE-4A16-953F-FEF838A9429A.jpeg
MS Nistpl.: 29 (s.`15 ,'16 erste Brut )
Erw. MS : 11 Paare
1.Ankunft. : 22.04.'23
Eing.: 10 P.,Altp.1später ni.mehr da 😢
Juv. :24, 22.07.11 ausgef.
Verlob. 1
MES : 28 K.nest.
Erw. : 11 P.
1. Ank. 22.04./15 P.
Rauchschw.: 3 Kunstn. Ansiedl.-vers.'23.
Benutzeravatar
H.-G.
Foren-Unterstützer
Beiträge: 804
Registriert: So 1. Mai 2022, 20:44
Wohnort: 33415 Verl

Re: Stare

Beitrag von H.-G. »

Hallo zusammen!
Auch hier in Verl seit ein paar Tagen wieder das vertraute Pfeifen zu hören, das die Stare in ihrem Gesang immer wieder einbauen. Gern sitzen sie da auf dem Wetterhahn des Kirchturms oder in einer hohen Linde. Ganz oft - so auch heute - wird der Gesang der Rauchschwalbe imitiert, und zwar so perfekt, dass ich ihn nicht von einer echten Rauchschwalbe unterscheiden kann (und darin bin ich eigentlich ganz gut). Auch die Rufe von Turmfalken werden sehr oft in den Gesang eingebaut, ebenso die Rufe des Kiebitz'. Meine persönlichen Highlights sind der schnarrende Ruf, den Türkentauben oft beim Landen machen und das Gackern eines Huhns, das gerade ein Ei gelegt hat -beides täuschend echt, aber leiser als das Original.
Der Traufenkasten wird bereits wieder inspiziert, so dass in den nächsten Tagen wieder die Schaumstoffpfropfen zum Einsatz kommen werden. Auch mindestens ein weiterer Starenkasten ist in Planung.
Gestern abend bin ich zu den ehemaligen Rieselfeldern in Bielefeld-Windelsbleiche gefahren. Hier übernachten zu guten Zeiten sehr große Starenschwärme im Schilf (Ich glaube, dass das dann mehrere Tausend werden können). Gestern waren es aber noch deutlich weniger, wenn auch sicher schon weit über 100. Da wird sich in den nächsten Tagen sicher einiges tun.
Ich freue mich schon auf die weiteren Gesangsvorträge und hoffe schon deshalb auf Sonnenschein, der sicher nach dem für Karneval vorausgesagten kalten Regenwetter kommen wird.
LG H.-G.
30 + 1 Nistplätze,
2021: 15 belegt, 13 erfolgreich, 25 (bis 30)JV
2022: 42 JV in 16 Nestern, 3 Brutaufgaben
2023: 48 JV in 19 Nestern, 2 JV tot
Kameras: 19
Benutzeravatar
traudich
Foren-Unterstützerin
Beiträge: 1998
Registriert: Di 6. Dez 2016, 19:25
Wohnort: Niedersachsen

Re: Stare

Beitrag von traudich »

Hallo Torsten,
MauerseglerBerlin hat geschrieben: Mi 15. Feb 2023, 16:21 @ traudich: ich meine mich zu erinnern, dass du pro Stare als Zeigervogel bist.
Tatsächlich ist meine Erfahrung dass Zeigevögel (Star oder Haussperling) einen wesendlichen bei der Vergrößerung unserer MS-Kolonie beigetragen haben.
Da Stare nur den Bodenbereich mit Nistmaterial belegen ist es für den Mauersegler einfach darauf zu brüten. Bei dem, von Haussperlingen eingetragenes Nistmaterial, ist es schwieriger hier noch genügend Platz zu schaffen.
Im letzten Jahr gab es eine MS-Brutnachfolge im Haussperlings.- und Starenkasten. Bei der Reinigung selbiger fand ich nur eine kleine Mulde aber keine verklebten Halme was auf einen typischen Nestbau eines Mauerseglers hinweisen würde. Bin immer davon ausgegangen, dass MS immer Nistmaterial verkleben und habe Nester auch so bewertet. (Unser MS-Projekt umfasst 670 Kästen die teilweise von uns gereinigt und bewertet werden.) Das muss ich jetzt korrigieren.
Ich versuche aber auch Kästen, die von MS bebrütet wurden, für Stare unzugänglich zu machen.
LG
Nistk.: 38 (alle mit Kamera)
erw.: 44, angek.: 54
Brutpaare: 25
Eier: 65 (-3 Rolleier)
Küken:50
Adoptivküken:
VP: :3 Handaufzucht:
total Ausflug der JV seit 2013: 174 Adoptivk. seit 2020: 37
Benutzeravatar
H.-G.
Foren-Unterstützer
Beiträge: 804
Registriert: So 1. Mai 2022, 20:44
Wohnort: 33415 Verl

Re: Stare

Beitrag von H.-G. »

traudich hat geschrieben: Fr 17. Feb 2023, 09:39 Bei der Reinigung selbiger fand ich nur eine kleine Mulde aber keine verklebten Halme was auf einen typischen Nestbau eines Mauerseglers hinweisen würde.
Hallo Siegrid, hallo Thorsten!
Auch in meinem "Starenkasten" hatte ich eine Mauerseglerbrut auf einem Starennest. Ich kann mich gut an die kleine Mulde (wie oben beschrieben) erinnern, habe aber immer gedacht, dass ich leider die Verklebungen übersehen hätte. Nun weiß ich, dass da wahrscheinlich keine war.
Das alte Starennest habe ich damals entfernt und eine Brutmulde eingesetzt, um möglichen Parasitenbefall zu entfernen.
Zwei weitere überbrütete Starennester konnte ich nach der MS-Brut nur aus den Kästen (Traufen- und Wandkasten) ziehen, ohne sie vorher in Augenschein genommen zu haben. Aber auch hier sind mir in den entfernten Starennestern keine Brutmulden-Verklebungen aufgefallen. Jetzt weiß ich auch, warum. Im Falle des Traufenkastens haben die Segler ein Nest übernommen, das die Jungstare ein paar Stunden vorher verlassen hatten. Hier war es ganz bestimmt nicht sauber, besonders im Eingangsbereich (ich musste nach der Saison die Frontplatte erneuern, da die sich durch den feuchten Starenkot aufzulösen begann). Die Segler ließen sich davon überhaupt nicht irritieren und starteten sofort ihre Brut (erfolgreich: wie sich in jedem Jahr davor und danach 2 JV).
Also scheinen leere Starennester für MS sogar eher günstig zu sein (aber eben nur leere!).
LG H.-G.
30 + 1 Nistplätze,
2021: 15 belegt, 13 erfolgreich, 25 (bis 30)JV
2022: 42 JV in 16 Nestern, 3 Brutaufgaben
2023: 48 JV in 19 Nestern, 2 JV tot
Kameras: 19
Benutzeravatar
H.-G.
Foren-Unterstützer
Beiträge: 804
Registriert: So 1. Mai 2022, 20:44
Wohnort: 33415 Verl

Re: Stare

Beitrag von H.-G. »

Hallo zusammen!
Nervöser Star am Futterplatz
Nervöser Star am Futterplatz
Die Sonne scheint und sie kommen immer näher! Recht scheu am Futterplatz vor dem Küchenfenster und etwas entspannter ca. 1 m höher, auf der Dachrinne über dem (noch) unverschlossenen Traufenkasten. Es wird zunehmend Frühling :D .
Entspannte Stare glänzen in der Mittagssonne
Entspannte Stare glänzen in der Mittagssonne
LG H.-G.
30 + 1 Nistplätze,
2021: 15 belegt, 13 erfolgreich, 25 (bis 30)JV
2022: 42 JV in 16 Nestern, 3 Brutaufgaben
2023: 48 JV in 19 Nestern, 2 JV tot
Kameras: 19
Tine
Beiträge: 357
Registriert: Di 9. Jun 2020, 13:51

Re: Stare

Beitrag von Tine »

Guten Morgen Alle.
Auch bei mir in Franken sind heute die ersten Stare eingetroffen. Die Kästen werden gleich inspiziert und sogar schon verteidigt. Vielleicht wird's doch bald Frühling. Lt. Wetterbericht eher nicht. Liebe Grüße an Alle Tine.
MS-Nistplätze: 8
2024: 4 belegt
Benutzeravatar
Regina
Beiträge: 736
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 14:37
Wohnort: Landkreis Erding, Bayern

Re: Stare

Beitrag von Regina »

Hallo zusammen,
ich melde mich aus der Winterpause zurück :) . Auch bei uns in Oberbayern sind ein paar Stare aufgetaucht - am selben Tag wie bei dir, Tine. Gestern und heute früh „musizierte“ einer auf der benachbarten Dachantenne und versetzte mich in frohe Erwartung auf den Frühling :thumbup: .

LG, Regina
Benutzeravatar
onkeltom
Beiträge: 106
Registriert: So 3. Jul 2022, 11:21
Wohnort: 59581 Warstein

Re: Stare

Beitrag von onkeltom »

Hallo Zusammen,

heute wird zum dritten Mal im Kasten 1 übernachtet.

Gruß,
Thomas
Dateianhänge
Screenshot_20230226-193825.png
Mauersegler:
1 x einfach 2023
1 x Viererkasten 2024, 1. Einflug + Übernachtung: 03.06., 1. Ei: 18.06., 2 Ei: 20.06.
27 Mehlschwalbennester (26 x künstlich, 1 x natürlich)
MS-Ankunft 08.04.2024 / 20 BP: 2024 / 19 BP: 2023 / 12 BP: 2022 / 12 BP: 2021
Sonstiges: Zahlreiche Nester unter den Dachpfannen und in Nistkästen (Haussperlinge, Stare, Meisen)