Infos zu Nistkästen, Ausstattung, Hitzeschutz, Kameraeinbau
Michael NRW
Beiträge: 2
Registriert: Fr 6. Mai 2022, 20:57
Wohnort: HSK
Infos zur Kolonie: MES: 4 Kunstnester (seit '22), BP: 0
MS: 1 x Einzel-, 1 x 5er-Kasten (seit '22), BP: 0

Tödliche Gefahr Nistkasten JVA Heimersheim

Beitrag von Michael NRW »

Hallo,
für diejenigen, die gekaufte Nistkästen verwenden, habe ich eine wichtige Information:
Der neue Mauerseglerkasten der JVA Heimersheim birgt leider eine konstruktionsbedingte Gefahr für Jungvögel.
Über dem Brutraum befindet sich nicht direkt das Dach, sondern noch eine Zwischendecke. So entsteht ein einige Zentimeter hoher "Dachboden".
In die Zwischendecke sind drei ca. 3 cm grosse Löcher gebohrt.
Darüber gelangte bei mir eine junge Kohlmeise in den "Dachboden". Sie fand nicht wieder zurück und starb nach wohl tagelangen Befreiungsversuchen.
Dies kann man durch Anbringen von Volierendraht an die Zwischendecke verhindern, was ganz einfach möglich ist.
Ich habe den Kasten 2022 über "www.knastladen.de" erworben.
Allen viel Erfolg beim Schaffen von Brutmöglichkeiten!

Gruß Michael
Mehlschwalbe: 4 Kunstnester seit 2022. BP: 0.
Mauersegler: 1 Einzelkasten (JVA Heimsheim), 1 5er-Kasten (Eigenbau nach Roggel). BP: 0.
7thGuest
Beiträge: 39
Registriert: Mi 31. Mai 2023, 18:04
Wohnort: Wedemark

Re: Tödliche Gefahr Nistkasten JVA Heimersheim

Beitrag von 7thGuest »

Danke für den Hinweis.
Diese habe ich auch erworben. Ist der Nachfolger der Villa „Apus“.
Dann werde ich da nacharbeiten…

Aber noch etwas in eigener Sache:
Michael NRW hat geschrieben: Fr 28. Jun 2024, 18:46 Tödliche Gefahr Nistkasten JVA Heimersheim
Ich finde, solche Überschriften klingen immer, wie die reißerischen Schlagzeilen der "Bild" (OHNE Zeitung) oder anderer Medien in der Art.
Vielleicht kann man da auch einen Titel wählen, die etwas weniger "vernichtend" ist... - nicht jede(r) liest sich dann auch wirklich den Text dazu durch.
Es ist nun mal so, wenn ein Tier irgendwo reinkommt, wo die Öffnung erstmal groß genug erscheint und dann (aus welchen Gründen auch immer) nicht mehr heraus kann, ist das Ganze eine potentielle Gefahrenquelle (z.B. Pferde, die zwischen zu eng stehenden Bäumen stecken bleiben...).
Der Kasten ist nicht für Blau- oder Kohlmeisen gedacht und dass sich eine darin verirrt hat, ist schade - aber eben nicht alltäglich. Jetzt könnte man den Hersteller anschreiben und denen den Vorfall schildern. Ich hatte persönlich mit denen zu tun und kann nur sagen, dass die zwei offene Ohren für jegliche Verbesserungen etc. haben...

Greetz
Maik
6 Kunstnester f. Mehlschwalben (Schwegler) seit 2023 - leider nur 1 belegt (2023, 2024)
3 Mauersegler-Kästen (JVA-Produktion) mit Kamera seit 19.05.24 - noch keiner belegt
2 Fledermausquartiere (Ganzjahr - Schwegler 1WQ) seit 2022 - beide belegt :D
diverse andere Nistkästen (Meisen, Stare, Buntspecht...)