Überregionales Forentreffen vom 06.-07.07.2024 Nähe Hannover - Infos und Anmeldung hier (für angemeldete User)
----------------
Mauersegler-Ankunft 2024: Karte und Meldungen
Infos zu Nistkästen, Ausstattung, Hitzeschutz, Kameraeinbau
Benutzeravatar
Regina
Beiträge: 709
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 14:37
Wohnort: Landkreis Erding, Bayern

Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von Regina »

Hallo zusammen,
beim gestrigen Wüstenklima, das hier herrschte (ca. 37 Grad im Schatten), habe ich vormittags hier im Ort Flugblätter ausgehängt mit Informationen zum "Hitzesprung", Foto eines Fund-JV sowie einen Aufruf, wohin am Boden aufgefundene Mauersegler schnellstmöglich hingebracht werden können (Wildtier-Station Tierschutzverein München). Dort sind sie aber offenbar spätestens jetzt auch hoffnungslos am Limit, auf der Homepage wird gar nicht mehr dazu aufgerufen, die Fundvögel bei ihnen abzugeben - das habe ich aber erst nach meiner Flugblattaktion festgestellt :o .
Nun zum Thema Hitzeschutz: Die Westseite des Hauses ist leicht nach Norden gedreht, dort hängt schattig K1 - s. Profilbild (bekommt lediglich ein wenig späte Abendsonne). Die aufsteigende Hitze staut sich nachmittags unterm Dachvorsprung, der vom Kastendach reingehängte Themperaturfühler (innen sozusagen unter der Decke baumelnd) zeige gestern am späten Nachmittag gut 39 Grad an. Ich frage mich, ob ein in weißer Farbe gestrichener Nistkastenboden für nächste Saison auch noch ein bisschen helfen könnte (ansonsten hatte ich den Kasten ja schon "geweißelt")? Was meint ihr? LG, Regina
*** 2024: 6 Nistkästen ***
Erwartet: 6 MS / Eingetroffen: 6 MS
K1: 2 MS (beide 12.05.) - 2 Eier (19./21.05.)
K2: 2 MS (06./10.05.=neuer Partner) - 3 Eier (17./19./22.05.)
K5: 2 MS (16./19.05.=neuer Partner)
Benutzeravatar
Markus
Administrator
Beiträge: 5036
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 18:09
Wohnort: Lkr. Tuttlingen

Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von Markus »

Hallo Regina,
Regina hat geschrieben: So 16. Jul 2023, 10:31 habe ich vormittags hier im Ort Flugblätter ausgehängt mit Informationen zum "Hitzesprung",
Tolle Aktion von Dir :thumbup:
Regina hat geschrieben: So 16. Jul 2023, 10:31 zeige gestern am späten Nachmittag gut 39 Grad an. Ich frage mich, ob ein in weißer Farbe gestrichener Nistkastenboden für nächste Saison auch noch ein bisschen helfen könnte (ansonsten hatte ich den Kasten ja schon "geweißelt")? Was meint ihr? LG, Regina
hm, vielleicht kannst Du da noch ein halbes :S Grad heraus holen, viel mehr (weniger) wird aber wohl nicht zu erwarten sein.
Auch die Abendsonne kann in einem schon ohnehin aufgeheitztem Kasten die Lage nochmals enorm verschärfen.
Hier vielleicht versuchen irgendwie eine großzügige Durchlüftung (Spalt durch anheben des Kastendaches) zu schaffen, um Stauhitze zu vermeiden.

39°C ist wohl schon hart am Limit ;(

LG
Markus
Saison 2024

Segler Nistplätze/ 5 belegte Nester von 9
Ankunft: 10 von 10

Bruten :0
Eier : 11 (davon 3 Rolleier)
Schlupfe:0
Abflüge JV 0

Turmfalkencam ab 02.05 hier https://www.youtube.com/channel/UC6m9B_ ... I91KATRQFg


Storchencam vom Kirchturm seit 02.02. wieder online
https://www.youtube.com/channel/UCZagEq ... ZlA2YDP1rg
Benutzeravatar
Bette
Beiträge: 8
Registriert: Mi 14. Feb 2024, 09:48
Infos zur Kolonie: Anbringung von 6 Kästen in 2024

Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von Bette »

Die Frage treibt mich auch um. Hattet Ihr schon Brutausfälle, die auf Überhitzung zurückgehen könnten? :(

Die Farbe macht wahrscheinlich einen Unterschied (man fasse mal bei Sonne auf ein schwarzes im Vergleich zu einem weißen Autodach): Ich lasiere meine Kästen von außen gerade weiß.

Die Himmelsrichtung ist auch ein Thema: Meine Kästen werden ab etwa 11:30 Schatten bekommen, die Morgensonne ist nach kühlen Nächten ja vielleicht ganz willkommen.

Wieviel und welche Belüftung macht in den Kästen aus Eurer Erfahrung Sinn? Der Bereich der Nistmulde soll ja möglichst dunkel bleiben, richtig? :?
Ich dachte daran, Löcher in den Boden und direkt unter dem Dachvorsprung auf der Nestabgewandten Seite bzw. im Bereich des Einflugs zu bohren. Da meine Kästen an der Ostseite hängen werden, ist das die Kasten-Nordseite. Durchzug will ich lieber nicht erzeugen, es gibt ja auch nach wie vor manchmal Kälteperioden im Sommer.

Grüße aus der Werkstatt
Bette
Gundelfingen, bei Freiburg i. Br. | 6 Kästen ab 2024
... werden die Mauersegler meine Einladung annehmen?
Benutzeravatar
traudich
Foren-Unterstützerin
Beiträge: 1953
Registriert: Di 6. Dez 2016, 19:25
Wohnort: Niedersachsen

Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von traudich »

Hallo Bette,
wie du an der großen Anzahl der Beitrage hier im Forum sehen kannst treibt auch uns das Thema um. Leider gab es auch für uns sterbende Jungvögel die vermutlich auf Überhitzung zurückzuführen sind. Zuletzt hatte Alex davon berichtet und für die Saison 2024 Änderungen geplant.
Generell wird es an der Ostseite aber nicht so heiß. Die Westseite ist, laut meinen Beobachtungen bzw. Messungen, die kritischste Seite😳.Ich würde im oberen Seitenbereich kleine Löcher bohren dann kann zu heisse Luft entweichen. Kannst du problemlos deine Kästen erreichen oder ist das nur mit größeren Aufwand möglich?. LG
Nistk.: 38 (alle mit Kamera)
erw.: 44, angek.: 42
Brutpaare: 22
Eier: 32 (-2Rolleier)
Küken:
Adoptivküken:
VP: : Handaufzucht:
total Ausflug der JV seit 2013: 174 Adoptivk. seit 2020: 37
Alex
Foren-Unterstützer
Beiträge: 287
Registriert: Fr 24. Mär 2017, 13:52
Wohnort: 97723 Oberthulba

Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von Alex »

Hallo Bette,,

Erstmal auch von mir ein herzliches Willkommen hier bei uns.


Wir hatten im Jahr 2023 Brutausfälle auf der Westseite ( direkte Sonne).
Gestern habe ich beim abbauen der letzten Kästen (ohne Kamera) noch 2 tote Jungvögel gefunden die fast flügge waren.

Ich kann jedem nur abraten Kästen auf der Westseite in die Sonne zu hängen.

Habe nun alle Durchbrüche für das verlegen der Brutplätze in den Dachboden gebohrt, die Einflugsteine sind eingesetzt.

Ich hoffe dass das Sterben von jungen Seglern nun für immer Geschichte ist bei uns.

Mag gar nicht darüber nachdenken wie viele in den Naturnestern unserer Städte und Dörfern unter den Ziegeln elend verrecken.

Gruß Alex
30 Nistplätze für Mauersegler
(28 Nistplätze mit Kamera)
Erwartet 8: gekommen: ?
Jungvögel: ? ; ausgeflogen: ?
Adoptivjunge:
24 Mehlschwalben Kunstnester
2 Rauchschwalben Kunstnester ( noch nicht besetzt )
Benutzeravatar
Markus
Administrator
Beiträge: 5036
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 18:09
Wohnort: Lkr. Tuttlingen

Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von Markus »

Alex hat geschrieben: So 18. Feb 2024, 08:04 Ich kann jedem nur abraten Kästen auf der Westseite in die Sonne zu hängen.
Mag gar nicht darüber nachdenken wie viele in den Naturnestern unserer Städte und Dörfern unter den Ziegeln elend verrecken.
Da hast Du meine volle Zustimmung Alex :thumbup:

Auch in Anbetracht von zunehmenden Extremwetter-Ereignissen (Hitzesommer) aufgr. des Klimawandels, sollte generell darauf verzichtet werden Nisthilfen, gleichgültig welcher Art, an "sonnige" Standorte anzubringen.

Maßnahmen an den Kästen wie zb. heller Anstrich oder Belüftung durch Bohrungen usw. helfen nur geringfügig.
Das Einzig sinnvolle ist tatsächlich nur der Schattenplatz.

LG
Markus
Saison 2024

Segler Nistplätze/ 5 belegte Nester von 9
Ankunft: 10 von 10

Bruten :0
Eier : 11 (davon 3 Rolleier)
Schlupfe:0
Abflüge JV 0

Turmfalkencam ab 02.05 hier https://www.youtube.com/channel/UC6m9B_ ... I91KATRQFg


Storchencam vom Kirchturm seit 02.02. wieder online
https://www.youtube.com/channel/UCZagEq ... ZlA2YDP1rg
Benutzeravatar
Thomas-NRW
Foren-Unterstützer
Beiträge: 782
Registriert: Mo 6. Mai 2019, 21:36
Wohnort: Marsberg / OT

Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von Thomas-NRW »

Hallo zusammen,
ich bin neulich durch Zufall auf ein Lochblech aus Alu aufmerksam geworden , als ich in einem Geschäft für Dachdeckerbedarf war. Die Löcher sind ca. 4mm im Durchmesser und das Material läßt sich dadurch gut mittels z.B. Flachkopfschrauben am Holz befestigen.
Der eigentliche Einsatz dient wohl in erster Linie der Abwehr von Vögeln und Co. bei gleichzeitiger Belüftung .
Ich benutze Sie jetzt als oberen Abschluß meiner Einbaukästen, die vom Dachboden aus zugänglich sind, damit Stauwärme nach oben entweichen kann
und gleichzeitig keine Mäuse od. ähnliches in den Kasten hineinkommt , ganz praktisch, wie ich finde.
Schöne Grüße, Thomas.
Dateianhänge
7C4B3741-16F3-4635-83CE-6980BE999197.jpeg
MS Nistpl.: 29 (s.`15 ,'16 erste Brut )
Erw. MS : 11 Paare
1.Ankunft. : 22.04.'23
Eing.: 10 P.,Altp.1später ni.mehr da 😢
Juv. :24, 22.07.11 ausgef.
Verlob. 1
MES : 28 K.nest.
Erw. : 11 P.
1. Ank. 22.04./15 P.
Rauchschw.: 3 Kunstn. Ansiedl.-vers.'23.