Überregionales Forentreffen vom 06.-07.07.2024 Nähe Hannover - Infos und Anmeldung hier (für angemeldete User)
----------------
Mauersegler-Ankunft 2024: Karte und Meldungen
Forum für die südlichen Verwandten
Benutzeravatar
martin
Foren-Unterstützer
Beiträge: 611
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 19:39

Re: Einfarbsegler

Beitrag von martin »

Sonntag, 24. Juli 2016, 08:48
Ich war jetzt auf Norzypern und habe dort einige Segler gesehen und auch gehört. Hörte sich auf jedenfall anders an als das klassische Srieh der Mauersegler. Da ich in Natura aber noch nie andere Segler gehört habe, kann ich das natürlich auch nicht zuordnen. Waren etwa 10 Stück die an einem Stadtrand kreisten.
Gruss,
Martin
Ruhrman1969

Re: Einfarbsegler

Beitrag von Ruhrman1969 »

Mittwoch, 27. Juli 2016, 07:13
Das waren sicherlich Fahlsegler. Einfarbsegler gibt es nur auf den Kanaren und eventuell in Marokko.
Wenn sich deine Zypern-Segler so angehört haben, dann waren es sicher Fahlsegler:
StefanDD
Beiträge: 97
Registriert: Mo 29. Mai 2023, 21:21
Wohnort: Sachsen

Re: Einfarbsegler

Beitrag von StefanDD »

Servus,

Ich bin heute den ersten Tag auf Fuerteventura und was sehen meine winterlich, getrübten Augen? SEGLER!!!
Das müssen dann wohl die „einfarbigen“ gewesen sein. Ich konnte sie nicht unterscheiden und gescreamt haben sie auch nicht. Auf jeden Fall ein toller Anblick!

Unsere Mauersegler müssten doch nun auch langsam Zugunruhe bekommen im fernen Afrika, oder? Lange kann es nicht mehr dauern.

VG Stefan
Benutzeravatar
H.-G.
Foren-Unterstützer
Beiträge: 804
Registriert: So 1. Mai 2022, 20:44
Wohnort: 33415 Verl

Re: Einfarbsegler

Beitrag von H.-G. »

Hallo Stefan!
Erst mal wünsche ich Dir einen schönen Urlaub. Meer, Wärme, Sonne - und dann noch Segler am Himmel - das dürfte kaum zu toppen sein.
Was die Segler betrifft, da mag die Annahme, dass es sich um Einfarbsegler handelt, richtig sein. Es könnten aber auch Mauersegler dabei sein, sogar aus Deutschland. Die Frankfurter Mauerseglerklinik verfrachtet die Patienten, die erst im späten Herbst oder im Winter flugfertig werden, nach Fuerteventura. Gut möglich, dass also auch "Bekannte" dabei sind.
Mauersegler screamen außerhalb der Brutzeit nicht. Das würde also passen.
Egal, was oder wer sie nun wirklich sind. Genieße einfach, dass sie da sind. Ich beneide Dich da ein bisschen ;) .
Wünsche Dir gute Erholung
H.-G.
30 + 1 Nistplätze,
2021: 15 belegt, 13 erfolgreich, 25 (bis 30)JV
2022: 42 JV in 16 Nestern, 3 Brutaufgaben
2023: 48 JV in 19 Nestern, 2 JV tot
Kameras: 19
Benutzeravatar
Waechter
Foren-Unterstützer
Beiträge: 397
Registriert: So 19. Mai 2019, 17:16
Wohnort: Wiesbaden

Re: Einfarbsegler

Beitrag von Waechter »

H.-G. hat geschrieben: Mo 12. Feb 2024, 16:54 Mauersegler screamen außerhalb der Brutzeit nicht.
H.-G.
Hallo H.-G. zum Thema Screamen habe ich schon länger eine Vermutung. Bei der Beobachtung von Seglergruppen in einem Biotop - Gelände mit haushoher steiler Böschung am Stadtrand von Wiesbaden sind Segler auch im Pulk geflogen, aber sie blieben stumm.
Dort waren bei ihren Flügen nie Screaming-Rufe zu hören. Im gleichen Zeitraum waren die Rufe aber immer in der Stadt zu hören, wenn sie an den Häuserfronten entlang flogen.
Das und andere Beobachtungen haben mich schon länger vermuten lassen, dass sie die abwechselnden Rufe zur Echoortung nutzen.
Zitat:
Echoortung bei Tieren, auch Biosonar genannt, ist eine von Tieren angewandte Sonderform der Echoortung. Sie dient der Orientierung eines Tieres im Raum, indem es aktiv Schallwellen aussendet, und anschließend das Echo aufnimmt und auswertet.

Menschliche Echoortung ist eine Technik, die von manchen blinden Menschen angewandt wird, um sich ein Bild ihrer Umgebung zu machen. Diese Technik kann im Rahmen eines Orientierungs- und Mobilitätstrainings vermittelt und eingeübt werden. Dabei wird zwischen passiver und aktiver Echoortung unterschieden

Wenn es Menschen lernen können, können es die Tiere vermutlich schon länger.

Ich habe schon bei Balonfahrern oder Drachenfliegern versucht zu erfahren, ob sie die Rufe der Mauersegler hören, wenn sie Seglern in der Höhe begegnen.
Bisher habe ich die Rufe immer nur dort hören können, wo es nützlich wäre, um Hindernissen rechtzeitig auszuweichen. Da sie abwechseld rufen, ruft jeder für alle und alle für jeden einzelnen.

Gruß Waechter ;)
StefanDD
Beiträge: 97
Registriert: Mo 29. Mai 2023, 21:21
Wohnort: Sachsen

Re: Einfarbsegler

Beitrag von StefanDD »

… das ist eine interessante Theorie!

hier auf Fuerteventura waren ja auch keine Hindernisse im Weg, es war am Strand.
Und das, was H.-G. meinte, außerhalb der Brutzeit nicht zu screamen, würde auch passen, denn da müssen die Segler ja auch nicht zwischen Häuserfronten und fliegen in großer Höhe.
Wahrscheinlich würde auch ständiges screamen mehr Feinde auf den Plan rufen.

Können denn die Rucksacksender auch Geräusche aufzeichnen? Damit könnte man es doch sicher herausbekommen.

VG