Überregionales Forentreffen vom 06.-07.07.2024 Nähe Hannover - Infos für angemeldete User hier
Anmeldung ab sofort möglich! (siehe Infoseite, letztes Update: 30.01.2024)
Hier werden technische Fragen und Probleme aller Art behandelt.
Benutzeravatar
ozul
Foren-Unterstützer
Beiträge: 623
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 14:54
Wohnort: Lüneburg

Re: Mini-Kamera mit Kabel?

Beitrag von ozul »

Die Bilder sind natürlich nicht so hochauflösend,
aber es ist alles zu erkennen.

Hier einige Beispiele:
Screenshot_20200626-233806_IP Cam Viewer Lite.jpg
Screenshot_20200701-113549_IP Cam Viewer Lite.jpg
Screenshot_20200728-211555_IP Cam Viewer Lite.jpg
Screenshot_20201222-000220_IP Cam Viewer Lite.jpg
Benutzeravatar
Rabber01
Beiträge: 418
Registriert: So 4. Dez 2016, 21:26

Re: Mini-Kamera mit Kabel?

Beitrag von Rabber01 »

Hallo Siegrid, Markus, Olaf, Lothar und alle Mitleser,
Danke für eure Tipps und Hinweise.

Das Bobachtungstool mit MiniCam ist für mich zunächst klar und ich habe mir auch schon erste Komponenten dafür bestellt.

Nun auf den Geschmack gekommen möchte ich meine 2016 gebaute Giebelkolonie mit Beobachtungstechnik ausstatten.

Ich möchte auch hier mit eurer Unterstützung einen entsprechenden Bauplan dokumentieren. Das angefügte Blatt zeigt die Örtlichkeiten. Vergleichbar mit dem ersten Beitrag in diesem Unterforum von Lothar.

Als Endergebnis wäre es schön wenn man von überall Handy, Tablet und PC, ohne Kabel verbinden zu müssen, die einzelnen Boxen anwählen könnte. Die Darstellung von Olaf ist da schon ganz ansprechend.

Auf dem Dachboden im Bereich der Nistkammer, ist gute W-Lan Verfügbarkeit gegeben.

Freue mich auf Anregungen aus der Runde, bzw. Hinweise auf ältere Forenbeiträge.

Gruß Friedrich :D :D :D


MS-Giebelkolonie-WS21.pdf
(234.42 KiB) 230-mal heruntergeladen
30 Nisthilfen an 10 Standorten
19 Brutpaare - 1 Verlobungspaar
37 Jungvögel (z.Teil geschätzt)
4 Nisthilfen m. Kameratechnik
Benutzeravatar
Markus
Administrator
Beiträge: 4935
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 18:09
Wohnort: Lkr. Tuttlingen

Re: Mini-Kamera mit Kabel?

Beitrag von Markus »

Hallo Friedrich und Alle,

Grundsätzlich sollte schon zu Beginn möglichst nur ein System/Software zum Einsatz kommen.
Ich selbst habe 5 unterschiedliche Kameratypen mit jeweils anderer Software im Einsatz und würde das so nicht mehr machen, da dies mittlerweile doch unübersichtlich ist.

Unsere Minicams sind super im kleinen Kasten, kommen jedoch mehrere zum Einsatz muss mit Einbußen bezügl. Netzwerkauslastung gerechnet werden, kann aber dennoch die kleinen günstigen Dinger nach wie vor empfehlen.

Eine gute Alternative, speziell in deinem Fall Friedrich, da Du ja auch ein Netzwerkanschluss vor Ort hast, wäre ein Netzwerkreceiver.

https://www.ebay.de/itm/SANNCE-8CH-5-IN ... SwGCxf4cT3


An diesen könntest Du diese von Dir gezeigten Analog Kameras, (bei dem Receiver bis zu 8 kameras) mit BNC oder Chinchadapter problemlos anschließen und hättest über den Clienten weltweiten Zugriff per PC , Tablet und Smartphone, zudem alle Überwachungskamera typischen Funktionen wie zb. Alarmaufzeichnung, Bewegungsmeldung und einiges mehr.

Wie machst Du das mit Deinen vielen Kameras Olaf ?

LG
Markus
Saison 2023

Segler Nistplätze/ 4 belegte Nester von 9
Ankunft: 8 von 8

Bruten :3
Eier : 9
Schlupfe:8
Abflüge JV 8


Storchencam vom Kirchturm seit 02.02. wieder online
https://www.youtube.com/channel/UCZagEq ... ZlA2YDP1rg
Benutzeravatar
ozul
Foren-Unterstützer
Beiträge: 623
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 14:54
Wohnort: Lüneburg

Re: Mini-Kamera mit Kabel?

Beitrag von ozul »

Hallo Markus,

genau solche DVRs habe ich auch. Die funktionieren eigentlich sehr gut.
Die Marken, die ich in Lüneburg und Bienenbüttel im Einsatz habe, hängen sich leider
nach einiger Zeit auf. Da ich die jedoch sowieso nur zum Beobachten über schaltbare
Steckdosen einschalte, ist das kein Problem.
In Wischhafen habe ich zwei von Zozi. Die sind zwar etwas teurer, machen aber beim Einrichten
und im Betrieb keine Probleme.
Mit allen funktioniert die IP Cam Viewer App. Also ist eine Benutzung ohne China-Server möglich.
Lässt sich im DVR auch abschalten. Eine Sperre in der Fritzbox hilft auch.

VG, Olaf
Benutzeravatar
Rabber01
Beiträge: 418
Registriert: So 4. Dez 2016, 21:26

Re: Mini-Kamera mit Kabel?

Beitrag von Rabber01 »

Hallo Markus und Olaf,

danke für eure Tips und Hinweise. Ich füge einen Plan meines Homenetzwerkes an, in der Hoffnung auch alles so richtig dargestellt zu haben. Anschauen möchte ich mir das am liebsten auf meinem PC-3 .

In einem zweiten Plan versuche ich dann die Installation der Beobachtungstechnik darzustellen. Den Detaileinbau der Kameras werde ich als 3D Modell vorstellen.

Unklar ist mir vorerst noch:
- sollten die Kameras über Lan Kabel verbunden werden oder ist eine W-Lan Verbindung denkbar?
- wie sind welche Komponenten zu verbinden ?
- ob und welche Betrachtungssoftware ist zu empfehlen?

Ich wünsche an dieser Stelle alles Gute für 2021 und bleibt in dieser Zeit alle gesund!

Liebe Grüße Friedrich :D :D :D

Home-Netzwerk WS 21.pdf
(79.48 KiB) 236-mal heruntergeladen
30 Nisthilfen an 10 Standorten
19 Brutpaare - 1 Verlobungspaar
37 Jungvögel (z.Teil geschätzt)
4 Nisthilfen m. Kameratechnik
Benutzeravatar
Markus
Administrator
Beiträge: 4935
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 18:09
Wohnort: Lkr. Tuttlingen

Re: Mini-Kamera mit Kabel?

Beitrag von Markus »

Rabber01 hat geschrieben: Mi 30. Dez 2020, 20:29 Unklar ist mir vorerst noch:
- sollten die Kameras über Lan Kabel verbunden werden oder ist eine W-Lan Verbindung denkbar?
- wie sind welche Komponenten zu verbinden ?
- ob und welche Betrachtungssoftware ist zu empfehlen?
Eine Kabelverbindung sollte, sofern möglich einer Störanfälligen Funkverbindung immer vorgezogen werden, bei Dir scheint dies gegeben.

Bei Verwendung eines Receivers könnte dieser in Nistplatznähe positioniert werden, welcher dann per LAN Kabel mit dem Router verbunden wird.

Die Beobachtungssoftware sollte der Herstellerempfehlung (meist mitgeliefert) entsprechen, somit ist sichergestellt dass Du alle Funktionen hast.

Natürlich kannst Du es auch mit WIFI IP Kameras versuchen, die Voraussetzungen scheinen auch hierfür optimal. Der große Vorteil hierbei, kompaktere Bauweise (kleiner), weniger Kabelgedöns.

Aber auch hier, zunächst die Hersteller empfohlene Software nutzen.

LG
Markus
Saison 2023

Segler Nistplätze/ 4 belegte Nester von 9
Ankunft: 8 von 8

Bruten :3
Eier : 9
Schlupfe:8
Abflüge JV 8


Storchencam vom Kirchturm seit 02.02. wieder online
https://www.youtube.com/channel/UCZagEq ... ZlA2YDP1rg
Benutzeravatar
Rabber01
Beiträge: 418
Registriert: So 4. Dez 2016, 21:26

Re: Mini-Kamera mit Kabel?

Beitrag von Rabber01 »

Moin Markus,

ich bin von deiner Hilfe begeistert, wie zeitnah das funktioniert, ein großes Dankeschön!!

Gruß Friedrich :D :D :D
30 Nisthilfen an 10 Standorten
19 Brutpaare - 1 Verlobungspaar
37 Jungvögel (z.Teil geschätzt)
4 Nisthilfen m. Kameratechnik
Benutzeravatar
Rabber01
Beiträge: 418
Registriert: So 4. Dez 2016, 21:26

Re: Mini-Kamera mit Kabel?

Beitrag von Rabber01 »

Hallo in die Runde,

spendiere noch kurz vor Jahresende den Kameraeinbau-Vorschlag für die Giebelkolonie. Von aussen zu verstellen durch drehen und verschieben.

Allen einen guten Rutsch und bleibt gesund!

Friedrich :D :D :D





MS-100-1.JPG
MS-100-1.JPG (564.96 KiB) 2945 mal betrachtet
MC-100.JPG
MC-100.JPG (139.17 KiB) 2945 mal betrachtet
30 Nisthilfen an 10 Standorten
19 Brutpaare - 1 Verlobungspaar
37 Jungvögel (z.Teil geschätzt)
4 Nisthilfen m. Kameratechnik
Benutzeravatar
traudich
Foren-Unterstützerin
Beiträge: 1926
Registriert: Di 6. Dez 2016, 19:25
Wohnort: Niedersachsen

Re: Mini-Kamera mit Kabel?

Beitrag von traudich »

Hallo Friedrich,
ich bin von deinen schematischen Darstellungen begeistert :) .
Am Nordgiebel habe ich 14 ähnliche Kameras (sind nicht mehr zu erwerben) seit Jahren in Gebrauch. Die Verlängerungskabel gehen ins Erdgeschoss wo ich alle Kabel mit zwei Splitter zusammenfüge und, durch das Umschalten an dem Gerät, von einem zum anderen Nistkasten schalten kann.
Für den Südgiebel habe ich mir die von Olaf vorgestellten Kameras gekauft und schon eingebaut. Ich gehe davon aus, dass unser WLAN nicht aureichend ist und habe deshalb in dem Bereich auf eine solche Übertragung verzichtet. Auf der Westseite gibt es vier Kamaras die von Markus vorgestellt wurden und laufen über unser WLAN.
Bin gespannt auf deine Erfahrungen.
LG
Nistkästen: 38 (alle mit Kamera)
erwartet: 44, angekommen:
Brutpaare:
Eier:
Küken:
Adoptivküken:
VP: : Handaufzucht:
total Ausflug der JV seit 2013: 174 Adoptivk. seit 2020: 37
Benutzeravatar
Rabber01
Beiträge: 418
Registriert: So 4. Dez 2016, 21:26

Re: Mini-Kamera mit Kabel?

Beitrag von Rabber01 »

Hallo,

Frage in die Runde:

-welche preiswerte W-Lan fähige Minikamera würdet ihr heute empfehlen?

Gruß Friedrich :D :D :D
30 Nisthilfen an 10 Standorten
19 Brutpaare - 1 Verlobungspaar
37 Jungvögel (z.Teil geschätzt)
4 Nisthilfen m. Kameratechnik