Überregionales Forentreffen vom 06.-07.07.2024 Nähe Hannover - Infos und Anmeldung hier (für angemeldete User)
----------------
Mauersegler-Ankunft 2024: Karte und Meldungen
Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2580
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Auswerten der Daten auf der Festplatte aus dem Jahr 2016

Beitrag von kaninchenzuechter »

Bis zur Ankunft der Rauchschwalben ist ja noch etwas Zeit, doch die Zeit wird sicher schneller vergehen, als wir denken. Wie Ihr wisst nutze ich Beobachtungstechnik. Diese Technik ermöglicht es mir Videos und Bilder auf einem Rechner abzuspeichern ohne das ich anwesend bin. Also, dann will ich doch gleich mal nachschauen, was sich alles so auf meiner Festplatte angesammelt hat. Na klar, das erste ist natürlich der Nestbau. Darüber werde ich jetzt sofort berichten.
Gruß Dieter
Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2580
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Den Rauchschwalben beim Nestbau zugeschaut

Beitrag von kaninchenzuechter »

Die Nester der Rauchschwalben befinden sich meistens an den Wänden innerhalb von Gebäuden. Zur Stabilisierung des Nestes nutzt man gern an der Wand befindliche Verankerungen wie z. B. Kabel, Rohrleitung, Stalllampen u.s.w.. Um zu vermeiden, dass die Schwalben an ungünstigen Stellen nisten, empfehle ich für die Schwalben Brettchen an der Wand anzubringen. Gute Erfahrungen aus dem Nest am Kaninchenstall habe mich bewogen, auf dem Brettchen noch ein kleines Nest aus lehmiger Erde zu formen. Die Schwalben hatten die Wahl zwischen 3 Nistplätzen und haben sich sofort für den hier gezeigten Nistplatz entschieden. Das Kunstnest hatten sie nicht beachtet. Ich kann sie nicht empfehlen, da sie zu hoch sind und kein Wasser aufsaugen. Normalerweise dauert der Nestbau 3 Tage. Mein junges Schwalbenpaar hat sich 10 Tage Zeit genommen.
Nest.jpg
Nest.jpg (39.26 KiB) 4302 mal betrachtet
Dafür ist das Nest auch ein richtiges Prachtstück geworden.

Also, dann kommt mal rein in meinen Hühnerstall und schaut,wie die Vögel das gemacht haben.

3. Tag
Das ich hier erst mit dem Tag 3 beginne, hat seine Gründe:
Erst war das Männchen da. Das Weibchen kam, schaute sich im Hühnerstall um und verschwand wieder für eine Woche. Als es zurück kam, ging es gleich zu Sache. Allerhöchste Zeit für mich, die Beobachtungstechnik aufzubauen. Rücksicht kannten die Schwalben nicht und flatterten dauernd um meinen Kopf herum. Ich wurde ganz nervös.



5.Tag
Nicht nur Halme werden ins Nest eingeflochten, sondern der Nestrand wird sorfältig mit Erde verklebt.




6.Tag
Das Nest hat merklich an Höhe gewonnen. Nicht alles, was das Männchen an Material gebracht hat gefällt dem Weibchen und wird wieder entfernt.



9. Tag
Langsam wird das Nest fertig. Zum Schluss muss es noch mit Federn ausgepolstert werden.



10. Tag





Das Nest ist fertig. Ist es auch bequem? Immerhin muss es das Weibchen 12 Tage darin aushalten.
Vorher müssen aber noch die Eier gelegt werden. Das ist für das Weibchen eine anstrengende Sache, wie Ihr Euch bei meinem nächsten Beitrag überzeugen könnt.

Gruß Dieter
Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2580
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Die Rauchschwalbe legt ein

Beitrag von kaninchenzuechter »

Die wenigsten Menschen machen sich wahrscheinlich Gedanken, welche Mühe unsere gefiederten Freunde mit der Aufzucht ihrer Nachkommen haben. Leider gibt es viele Menschen, die es ihnen durch ihr Verhalten noch zusätzlich erschweren. Die Schwalbenmütter haben es besonders schwer. Zusätzlich zur Fütterung obliegt ihnen der gesamte Brutvorgang und das Legen der Eier.
Welche Anstrengung allein Letzteres für das Weibchen bedeuten, möchte Ich durch die drei nachfolgenden Videos verdeutlichen. Wie ein Haushuhn legt das Weibchen fünf Tage lang hintereinander jeden Tag ein Ei und das ohne Kraftfutter nur mit Ihrer Insektennahrung, die es sich selbst fangen muss. Danach kann es nicht mal ordentlich fressen, weil es sofort mit den Brüten beginnt. Das Männchen lässt sich nur aus Neugierde an Nest sehen. Das Weibchen zu füttern, kommt ihm nicht in den Sinn

Neugierig ist das Männchen auch, als sich das Weibchen am 19.05.2016 06:40Uhr aufs Nest begibt, um das erste Ei zulegen.



Acht Minuten später zeigt das Weibchen markante Körperbewegungen.


Danach bleibt das Weibchen im bzw. am Nest, um sich von den Strapazen .zu erholen.

Gruß Dieter
Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2580
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Parasiten

Beitrag von kaninchenzuechter »

parasit.jpg
parasit.jpg (36.78 KiB) 4235 mal betrachtet
Unsere gefiederten Freunde leiden sehr stark unter Parasiten. Die Schwalben versuchen dem entgegen zu wirken, indem sie versuchen möglichst immer wieder neue Nester zu bauen. Uferschwalben bohren immer wieder neue Löcher in die Steilwand. Gerade das Weibchen ist immer wieder damit beschäftigt, das Nest nach Parasiten abzusuchen. Doch nicht nur die Wirte sondern auch die Parasiten haben Überlebensstrategien entwickelt. Sie sind sehr hart und können sich gut am Gefieder festhalten. Die hier im Bild gezeigte Lausfliege weiß sehr wohl. An welchen Körperstellen sie Blut saugen kann ohne, dass sich der Vogel wehren kann

Gruß Dieter