Überregionales Forentreffen vom 06.-07.07.2024 Nähe Hannover - Infos und Anmeldung hier (für angemeldete User)
----------------
Mauersegler-Ankunft 2024: Karte und Meldungen
Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Foren-Unterstützer
Beiträge: 2254
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Wie sind eure Erfahrungen mit einer Lockruf CD zur Ansiedlung von Rauchschwalben?

Beitrag von Bodensee Mauersegler »

Montag, 23. Mai 2016, 16:48
Hallo zusammen.
Dieter hatte von einer Beschallung zur Ansiedlung von Rauchschwalben mittels Lockruf CD eher gewarnt, um die Rauchschwalben nicht wegen möglicher Konkurrenz zu vertreiben.
Wie sind eure Erfahrungen? Hat überhaupt jemand positive Erfahrung mit einer Lockruf CD gemacht? Dieters Argumente leuchten ja sehr ein.
Freue mich über eure Antworten.
LG Bodensee Mauersegler
17 Mehlschwalbenkästen, 1 Brutpaar
19 Mauerseglerkästen,
7 Brutpaare
15 Jungsegler ausgeflogen 2023
Benutzeravatar
Tim9
Beiträge: 191
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 13:52
Wohnort: Wermelskirchen Dhünn

Re: Wie sind eure Erfahrungen mit einer Lockruf CD zur Ansiedlung von Rauchschwalben?

Beitrag von Tim9 »

Hallo Schwalbenfreunde

Also ich habe folgende Erfahrungen gemacht mit dem anlocken zwecks Beschallung die Rauchschwalben reagieren auf jeden Fall darauf konnte in dieser Saison Einflüge beobachten als auch im letzen Jahr kann allerdings nicht sagen ob es Schwalben waren die brüten wollen oder wie Dieter schon sagte Junggesellen die einfach nur neugierig waren und gucken wollten was im und am Stall los ist.Zum Brüten ist es allerdings bis heute leider nicht gekommen.Habe jetzt seid ungefähr 2 Wochen die Beschallung eingestellt geändert hat sich allerdings auch nichts keine Einflüge.Vielleicht ist es wie Dieter schon sagte,Junggesellen die "noch"nicht brüten wollen.Erzwingen kann man es ja eben auch nicht deswegen einfach abwarten und auf das nächste Jahr hoffen evtl.klappt es ja dann.Wünsche trotzdem allen viel Erfolg und viele "Junge Schwalben".
Viele Grüße aus dem bergischen Land

Tim
Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2580
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Ich behaupte: „ Beschallung ist die sicherste Methode, eine Ansiedlung zu verhindern.“

Beitrag von kaninchenzuechter »

Schwalben lassen sich anlocken. Dabei handelt es sich um Schwalben, die noch nicht brüten wollen. Sind die Jungschwalben fast flügge, werden sie auch am Nest geduldet. Ihre Aufgabe besteht darin, die flüggen Schwalben in den Schwarm, zu übernehmen. Der Schwarm hat eine Schutzfunktion für die flüggen Schwalben. Gerade nach der ersten Brut haben die Eltern wenig Zeit, sich um ihre Kinder zu kümmern.

Schwalben, welche brüten wollen, kommen als Paar.
Schwalbengezwitscher auf dem Hof hat folgende Bedeutung:

1.Das ist mein Revier, nur meine Nachkommen dürfen hier nisten. Nichts wie weg! Außer eine Tracht Prügel hat das Paar nichts zu erwarten.
2.Ich bin eine Schwalbenwitwe und suche einen Schwalbenmann. So ein Mist, das ist doch keine Witwe, sondern nur ein Lautsprecher.

Schwalbengezwitscher am Nistplatz gibt es in der Natur nicht. Nichts wie weg, das muss ein Schwalbenirrenhaus sein!

Gruß Dieter
Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2580
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Ich denke: „Ich muss meine Behauptung bezüglich Beschallung korrigieren.“

Beitrag von kaninchenzuechter »

Vergangenes Jahr hatte ich eine erfolgreiche Brut. In diesem Zusammenhang haben sich viele junge Schwalben das Nest angesehen.
Hier
Die gleiche Wirkung auf Jungschwalben hat auch eine Beschallung.

Dieses Jahr kamen die Jungschwalben paarweise wieder und besichtigten das Nest erneut.
Hier
Die ersten Halme zwecks Nestbau wurden ins Nest gelegt.
Als das angestammte Männchen zurück kam, hat er die Jungschwalben vertrieben.
So ein Männchen gibt es bei einer Neuansiedlung nicht.
Gruß Dieter