Überregionales Forentreffen vom 06.-07.07.2024 Nähe Hannover - Infos und Anmeldung hier (für angemeldete User)
----------------
Mauersegler-Ankunft 2024: Karte und Meldungen
tarikua
Beiträge: 3
Registriert: Di 22. Mai 2018, 18:32

Schwalbennester werden nicht wieder besiedelt

Beitrag von tarikua »

Letztes Jahr war in den 5 Schwalbennestern unterm Dachvorsprung reges Leben, es wurden sogar noch zwei neue Nester gebaut. In unserem Dorf sind dies Jahr auch die letzten Schwalben wieder angekommen, nur die Nester an unserem Haus stehen alle leer. Einige Schwalben waren kurz an den Nestern, haben sie aber nicht wieder angenommen.Alle äußeren Bedingungen sind gleich geblieben, keine Störungen vorhanden, die das Brüten verhindern würden.
Kann mir jemand sagen, woran das liegt!?
Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2580
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Schwalbennester werden nicht wieder besiedelt

Beitrag von kaninchenzuechter »

Herzlich Willkommen im Forum tarikua
tarikua hat geschrieben: Di 22. Mai 2018, 18:37 Alle äußeren Bedingungen sind gleich geblieben, keine Störungen vorhanden, die das Brüten verhindern würden.
Kann mir jemand sagen, woran das liegt!?
Ich kann mir auch nicht erklären, wieso Deine Nester alle nicht mehr besiedelt wurden zumal es mit 5 eine stattliche Anzahl ist. Könntest Du bitte noch ein paar Angaben zu Deinen Schwalben machen. Wurden in allen Nestern erfolgreich Küken aufgezogen oder hast Du viele tote Küken auf dem Erdboden gefunden. Wie sieht die Situation in Deinem Ort zur Zeit aus. Frag doch mal die Schwalbenbesitzer.
Gruß Dieter
tarikua
Beiträge: 3
Registriert: Di 22. Mai 2018, 18:32

Re: Schwalbennester werden nicht wieder besiedelt

Beitrag von tarikua »

Hallo,
ja, in allen Nestern wurden Schwalben ausgebrütet, teilweise zweimal. Wir haben ideale Bedingungen, mehrere Teiche und unbefestigte Wege. Tote Tiere haben wir nicht gefunden.
Sehr merkwürdig.
tarikua
Beiträge: 3
Registriert: Di 22. Mai 2018, 18:32

Re: Schwalbennester werden nicht wieder besiedelt

Beitrag von tarikua »

Juhu, sie sind doch zurück!
Alle fünf Brutpaare sind über Nacht angereist und bessern bereits die Nester aus.
Haben sie sich verflogen?
War der Gegenwind zu stark?
Egal, Hauptsache sie sind da und fühlen sich offensichtlich sauwohl.
Benutzeravatar
traudich
Foren-Unterstützerin
Beiträge: 1998
Registriert: Di 6. Dez 2016, 19:25
Wohnort: Niedersachsen

Re: Schwalbennester werden nicht wieder besiedelt

Beitrag von traudich »

Super :thumbup: :thumbup:
Nistk.: 38 (alle mit Kamera)
erw.: 44, angek.: 54
Brutpaare: 25
Eier: 65 (-3 Rolleier)
Küken:50
Adoptivküken:
VP: :3 Handaufzucht:
total Ausflug der JV seit 2013: 174 Adoptivk. seit 2020: 37
Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2580
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Ich freue mich mit Dir, Tirakua!

Beitrag von kaninchenzuechter »

Allerdings denke ich nicht, dass sich Deine Schwalben verflogen haben.
Da bleibe ich lieber bei meiner Hypothese. „Deine Schwalben waren zur Kur“.
Schon im zeitigem Frühjahr kann man regelrechte Fressorgien über Gewässern bei den Rauchschwalben beobachten. Sollen sie! Mir ist es sehr Recht, besonders wenn sie die Insekten fressen, welche sich aus den schwarzen Mückenlarven entwickeln.
Nur wer gut futtert, kann Großes vollbringen
Lass mal wieder etwas von Dir lesen Tirakua. Wir sind doch alle neugierig, wie es mit Deinen Schwalben jetzt weiter geht. Schreibe bitte unter der Überschrift „Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2018“ weiter.
Gruß Dieter
usirius
Beiträge: 32
Registriert: Di 15. Mai 2018, 22:16
Wohnort: Neuthard

Re: Schwalbennester werden nicht wieder besiedelt

Beitrag von usirius »

Hallo zusammen, ich habe mal eine andere Frage - und zwar zu vielleicht eher unbekanntenber doch möglichen Orten / Plätzen, an denen Rauchschwalben brüten würden oder wollen. Ich habe ein Haus, das auf der Nordostseite im hinteren halben Giebelbereich einen überdachten Balkon hat. Somit ist auf ca. 1,8 m Tiefe und ca. 3 m Länge und ca. 2 m Höhe gegenüber Fussboden (vom Geländer mal abgesehen) ein überdachter Bereich mit 2 senkrechten Wandbereichen vorhanden. Unter diesem Balkon ist wiederum ein Freiraum, der etwas länger und höher ist, aber auch ca 1,8 m tief. Nach aussen bzw. in den Hof hin sind beide Bereiche frei und offen. Macht es Sinn hier Rauchschwalben ansiedeln zu wollen, würden die da jemals brüten? Auf die Idee gekommen bin ich, nachdem letztes Jahr im Spätsommer auf diesem Balkon sich während einem schweren Gewitter 5 Rauchschwalben aufgehalten und Schutz gesucht haben. Was meint ihr? Ich habe übrigens im zeitigen Frühjahr ein Nest angebracht, das wurde dann schon vor der Ankunft der Schwalben von Rotschwänzchen belegt.....man kann es auf beigefügtem Bild erkennen. Aber im etwas größerem - überdachten - Freiraum unter dem Balkon ist nestmäßig ja noch nichts, und ich könnte im Balkonbereich ja noch ein zweites Nest oben im Abstand von 1,5 m dazu hängen, natürlich nur, wenn die Rauchschwalben solche überdachten, windgeschützten, aber ansonsten zur einen Siete hin ganz offenen Orte auch mögen. Hat jemand von euch vielleicht Natur-Rauchschwalbenensternem vergleichbaren Ort hängen, oder selbst welche angebracht, die erfolgreich besiedelt wurden? Danke für eure Antworten!
Dateianhänge
Balkon.jpg
Balkon.jpg (35.85 KiB) 6912 mal betrachtet
Benutzeravatar
Nahid
Beiträge: 275
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 17:01
Wohnort: 31535 Neustadt a. Rbg.
Infos zur Kolonie: MS: 2022: 1 BP, 2 VP. 2023 erw: 3 BP
Rauchschw.: 2016-2021 je 2 BP,
2022 3 BP, 2023 4 BP

Re: Schwalbennester werden nicht wieder besiedelt

Beitrag von Nahid »

Hallo usirius,

das mögen Rauchschwalben sehr. Hier einige Beispiele:

Bei meiner Freundin im Vorraum zur Tenne (das Tennentor ist ca 2m zurückgesetzt) wohnen sie jedes Jahr.

Beim Nachbarn direkt gegenüber im Vorraum zum Hauseingang haben sie sich dies Jahr neu angesiedelt (er weiß noch gar nichts davon, ist aber großer Schwalbenfreund) - hier kann man sie gerade einfliegen sehen, das Nest ist ganz rechts oben im Vorraum:
IMG_9880.JPG
IMG_9880.JPG (73.13 KiB) 6905 mal betrachtet
Hier eine ähnliche Situation in einem dänischen Ferienhaus:
33312922_542797696116594_6965621636175233024_o.jpg
33312922_542797696116594_6965621636175233024_o.jpg (71.46 KiB) 6905 mal betrachtet
33101372_542797712783259_7442092775278903296_o.jpg
33101372_542797712783259_7442092775278903296_o.jpg (59.03 KiB) 6905 mal betrachtet
usirius
Beiträge: 32
Registriert: Di 15. Mai 2018, 22:16
Wohnort: Neuthard

Re: Schwalbennester werden nicht wieder besiedelt

Beitrag von usirius »

Hallo Nahid,

danke für deine schnelle Antwort, das macht ja wirklich Mut! Dann werde ich am Wochenende zwei weitere Nester installieren und schauen, was passiert. ich werde gerne berichten, sobald Rauchschwalben es entdeckt bzw. angenommen haben.

Viele Grüße, Uli
usirius
Beiträge: 32
Registriert: Di 15. Mai 2018, 22:16
Wohnort: Neuthard

Re: Schwalbennester werden nicht wieder besiedelt

Beitrag von usirius »

Hallo Nahid,

eine Frage habe ich noch: Ist es möglich oder ein Problem, Mauersegler und Rauchschwalben zusammen an einer Hausseite anzusiedeln? In dem Bild oben seht ihr ja die noch nicht bezogenen Mauerseglernester, und dahinter ein Rauchschwalben-Kunstnest, in dem jetzt erst mal ein Rotschwänzchenpaar eingezogen ist. Aber nachdem du mir gesagt hast dass es möglich ist, Rauchschwalben in solchen offenen überdachten Bereichen anzusiedeln, da und auch darunter noch weitere Nester anbringen, Aber nur, wenn sich das in Verbindung mit der Ansiedlung von Mauerseglern auch verträgt ;-)

Danke schon mal für deine Antwort und LG Uli