Überregionales Forentreffen vom 06.-07.07.2024 Nähe Hannover - Infos und Anmeldung hier (für angemeldete User)
----------------
Mauersegler-Ankunft 2024: Karte und Meldungen
Benutzeravatar
Puschel
Beiträge: 96
Registriert: Di 6. Dez 2016, 19:23

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2016

Beitrag von Puschel »

Montag, 25. Juli 2016, 11:45
Danke Dieter, dass werde ich auf jeden Fall machen.

Seid dem Samstag sitzt das Weibchen wieder im Nest.

Gruß an Alle
Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2580
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Blick ins Nest

Beitrag von kaninchenzuechter »

Montag, 25. Juli 2016, 14:24
Meine Schwalben haben zur Zeit viel zu tun. Es ist nicht nur zu füttern, auch das Nest ist sauber zu halten. Doch warum erzähle ich Euch das?
Hier könnt Ihr es sehen


Gruß Dieter
Benutzeravatar
Puschel
Beiträge: 96
Registriert: Di 6. Dez 2016, 19:23

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2016

Beitrag von Puschel »

Donnerstag, 28. Juli 2016, 14:33
Hallo Dieter, vielen Dank für das schöne Video. Leider konnte ich das dieses Jahr noch nicht beobachten :(
Von Nabu habe ich leider die Antwort bekommen, dass man leider nicht`s (legales) gegen die Elstern unternehmen kann.
Ja, gut. Im Prinzip dachte ich mir das schon. Ich verjage sie halt so oft es geht, mit in die Hände klatschen und schimpfen.
Jetzt habe ich 3 Wochen Urlaub und kann öfters nach meinen Schwalben schauen. Ich hoffe sehr, dass sie es diesmal
schaffen eine Brut hoch zu bekommen.

Viele Grüße
Anja
Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2580
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2016

Beitrag von kaninchenzuechter »

Sonntag, 31. Juli 2016, 14:02
Hallo Anja, ich drücke die Daumen, damit die zweite Brut ein Erfolg wird. Zeit genug ist ja noch.
Ich glaube nicht, dass das die private Meinung des NABU-Mitgliedes ist. Das sind eigentlich recht vernünftige Leute, was man von den Gesetzgebern nicht immer sagen kann.
So z. B. finde ich die unkontrollierte Vermehrung der Wölfe hier in der Lausitz sehr unvernünftig. Mittlerweile haben wir hier mehr Wölfe als in ganz Schweden. Überall im Wald kann man Wolfsspuren sehen. Die haben ganz schöne Pranken! Es ist normal, wenn die Wölfe in der Nacht durch die Dörfer laufen, sagt man uns. Nein, das kann nicht normal sein! Irgendwann verlieren die Tiere die Scheu vor dem Menschen und wenn dann etwas passiert, werden alle Wölfe wieder abgeschossen. Gerade das möchte ich nicht.
Schön, dass Euch das Video gefällt. Wenn Ihr genau hinschaut ist ein Küken etwas zurück geblieben. Das ist natürlich erst eine Kostprobe. Später will ich die Videos bearbeiten. Ich will Untertitel dazu schreiben oder ich spreche Kommentare dazu. Da Kosten ja auch schon Spaß macht, könnt Ihr hier


Auch das zurückgebliebene Küken hat sich gut entwickelt.
Gruß Dieter
soppel01
Beiträge: 18
Registriert: Mi 7. Dez 2016, 14:55
Wohnort: Elsterheide

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2016

Beitrag von soppel01 »

Hallo Dieter,
genau so ist das mit den Wölfen.Auch ich will nicht,daß die gänzlich verschwinden,
aber die unkontrollierte Vermehrung ist schon ein Problem.Das ist meines erachtens
das falsche,aber wenn man Leute Ihr Hobby auf Kosten von uns allen machen läßt,die
damit noch Ihr Geld verdienen,kommt sowas raus.Da es dabei auch zu Paarungen mit
Hunden kommt ist keinesfalls auszuschließen und damit ist der erste Schritt getan,daß
die Tiere die Scheu vor dem Menschen verlieren.Traurig ist nur,daß sobald man was
kritisches zum Wolf sagt gleich ein Wolfgegner ist.Aber gnug damit,schade um die Zeit.

Trotz aller Unkenrufe habe ich es doch noch geschafft ein Rauchschwalbenpärchen
anzusiedeln.Ein Schweglernest und eines selbst aus Lehm(mit Stroh geformt.Ich glaube
nicht,daß ich schreiben muß,welches sie sich ausgesucht haben.
Aber dort mußte ich erst einmal richtig Lehrgeld bezahlen.
Drei Eier gelegt,drei Schwälbchen geschlüpft.Nach ca. 2 Wochen schaute kein Junges mehr
über den Nestrand wenn ich mit dem Tor klapperte.Also hoch und ich sah das Trauerspiel.
Eines war schon völlig und eines teilweise von Würmern zerfressen.Das eine lebte noch,
hatte aber auch schon Würmer am Bauch hängen.Also nest sauber gemacht,desinfiziert,
neues Heu rein ind das letzte Küken drauf.Zu meiner großen Freude nahmen es die Eltern
auch wieder an und fütterten weiter.Nach ca. einer Woche war es mir wieder sehr ruhig
und ich sah nach.Das Kleine lag(saß)bewegungslos hinten auf dem Rand.Ich ein kleines
Stöckchen genommen und es angeschubst,keine Regung.Nochmal angeschubst,das raste es los,
über den Nestrand und fiel runter.Dabei hat es sich einen Flügel arg gebrochen.Zwei Tage
nachdem ich es wieder eingesetzt hatte war es dann auch tot.Hinterher ist man immer schlauer
und weiß,daß es sich bei meiner Anschubserei nur instinktiv tot getellt hat.
Die Schwalbeneltern haben noch versucht neu anzufangen,aber das wurde nach ca. zwei
Wochen immer weniger und dann kamen sie nicht mehr.
rauchschwalbeajxyk76dm93.jpg
rauchschwalbeajxyk76dm93.jpg (29.57 KiB) 6743 mal betrachtet
Trotzdem weiß ich nun daß es klappt und ich habe nicht umsonst ein Loch in das Tot der
ehemaligen Scheune gesägt.

Noch was Dieter:
Wir haben den gleichen Tierarzt.Nachdem er Deine Großsilber impfen war,war er bei meinen
Großchin.Ich muß es unbedingt im Spätherbst oder Winter mal bis zu Dir schaffen,denn ich
würde gern von Dir betreffs Kameras etc. lernen.

Gruß Lothar
Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2580
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Ein Regentag

Beitrag von kaninchenzuechter »

Dienstag, 2. August 2016, 14:17

Den Schwalben ist es egal, wie der „Schnabel“ aussieht, der sie füttert:


Hallo Lothar, lass Dich bitte mal bei mir sehen. Möglichst noch vor dem Winter.
Gruß Dieter
Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Foren-Unterstützer
Beiträge: 2254
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2016

Beitrag von Bodensee Mauersegler »

Dienstag, 2. August 2016, 18:54
:) Hallo Dieter.
Was für ein bewundernswertes Engagement von dir!!!!!
Ganz tolle Vidoes. Ich freue mich immer sehr, wenn du etwas eingestellt hast. Die Bildqualität ist echt super.
Das soll dich ermutigen, uns weiter zu lehren....
Vielen Dank Bodensee Mauersegler
17 Mehlschwalbenkästen, 1 Brutpaar
19 Mauerseglerkästen,
7 Brutpaare
15 Jungsegler ausgeflogen 2023
Benutzeravatar
Tim9
Beiträge: 191
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 13:52
Wohnort: Wermelskirchen Dhünn

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2016

Beitrag von Tim9 »

Dienstag, 2. August 2016, 19:44
Hey Dieter

Einfach nur klasse Daumen hoch was du so an einem Regentag machst,um den Schwalben das Leben zu erhalten klasse,da kann man nur den Hut ziehen top.Bei mir hat sich leider dieses Jahr wieder nichts getaen,bin auch etwas traurig,weil Rauchschwalben sind und waren genug da dieses Jahr,das anlocken lohnt sich wirklich nur dann wenn junge Rauchschwalben in der Luft sind sie reagieren sofort und schießen im Sturzflug auf unseren Pferdestall wo das Geräusch abgespielt wird,so konnte ich am letzen Samstag ungefähr ca 50 - 60 junge Rauchschwalben über unserem Pferdestall bewundern,Einflüge waren auch dabei,sie sind mehrfach hineingeflogen,das lässt für das nächste Jahr hoffen das sie vielleicht zum Brutvogel im nächsten Jahr werden.Ach was würde ich mich über 1 Brutpaar in 2017 freuen.Wünsche allen noch einen schönen Abend.
Und dir Dieter viel Glück das deine 3 Jungen durchkommen,du schaffst das.

Schwalbenfreundliche grüße

Der Tim
Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2580
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2016

Beitrag von kaninchenzuechter »

Mittwoch, 3. August 2016, 20:36
Hallo Schwalbenfreunde,
vielen Dank für Eure lobenden Worte, doch wie ein Lehrmeister fühle ich mich nicht. Ich musste mich doch neulich erst selbst von Beja belehren lassen.(Danke Beja) Nie hatte ich gedacht, das es so einfach ist, Rauchschwalben zu füttern. Ich habe mir 500 Grillen bei Ebay gekauft und eingefroren. Jetzt ärgere ich mich, dass ich so etwas nicht schon vorher gemacht habe. Das Wort Engagement finde ich auch etwas übertrieben. Ich mache das alles zu meinem Vergnügen. Im Prinzip könnte ich mir auch einen Wellensittich anschaffen. Doch den müsste ich jeden Tag füttern und den Dreck hätte ich im Wohnzimmer. Zutraulich wie ein Wellensittich werden meine Schwalben auch. Das einzige, was sie nicht haben ist ein Preis, weil man sie nirgends kaufen kann und das ist gut so.
Überhaupt ist alles sehr einfach mit den Rauchschwalben. Die Nester sind offen, leicht zugänglich und alles findet im Trockenem statt. Ideale Bedingungen für den Einsatz der Technik.
Meine Glückwunsch Lothar für die erfolgreiche Ansiedlung. Ich bin sicher, die Schwalben kommen trotz Misserfolg nächstes Jahr wieder. Bei mir hat es ja auch geklappt.
Tim, Dir wünsche ich für nächstes Jahr ein festes Brutpaar, so wie ich es am Kaninchenstall hatte.
Versuchs doch mal mit einem Brettchen, auf welchem Du ein kleines Nest aus Lehm formst.
Zufüttern sollte man nur , wenn es unbedingt nötig ist. Auch wenn die Sonne wie heute nicht schien, fanden die Schwalben genügend Futter. Schauts Euch an (bitte klicken)
Gruß Dieter
Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2580
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2016

Beitrag von kaninchenzuechter »

Donnerstag, 4. August 2016, 13:22
Liebe Schwalbenfreunde,
ich bin gerade dabei, die Anzahl der Fütterungen zu zählen. Das Programm iSpy ist dazu bestens geeignet, da ich den Erkennungsbereich eingrenzen kann. Ich komme auf über 40 Fütterungen pro Stunde und das von 6 – 19Uhr!
Hut ab vor den Leuten, den es gelingt, Rauchschwalben von Hand aufzuziehen!