Überregionales Forentreffen vom 06.-07.07.2024 Nähe Hannover - Infos und Anmeldung hier (für angemeldete User)
----------------
Mauersegler-Ankunft 2024: Karte und Meldungen
StefanDD
Beiträge: 75
Registriert: Mo 29. Mai 2023, 21:21
Wohnort: Sachsen

Re: Storchennest in Tuttlingen

Beitrag von StefanDD »

Das war ziemlich brutal gestern!
Ich hoffe die andere Störchin hat keinen ernsten Schaden genommen!

Was mich wundert: Warum fechten die Damen das ganze aus und der Mann fliegt weg oder sitzt seelenruhig auf dem Dach.
Ist der Mann auch der vom letzten Jahr? Aber ich glaube er ist unberingt, oder?

Aber bei diesen Szenen kann man sich vorstellen, wie sie auch einen Greifvogel attackieren würden. Die sind nicht zimperlich !

VG
Benutzeravatar
Markus
Administrator
Beiträge: 5030
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 18:09
Wohnort: Lkr. Tuttlingen

Re: Storchennest in Tuttlingen

Beitrag von Markus »

Hallo Stefan,
StefanDD hat geschrieben: So 10. Mär 2024, 19:01 Ist der Mann auch der vom letzten Jahr? Aber ich glaube er ist unberingt, oder?
Stimmt, da die männlichen Störche von letztem und diesem Jahr unberingt sind, kann nicht sicher davon ausgegangen werden dass es die selben sind.
Vielleicht hat sich nun sogar ein komplett neues Paar im tuttlinger Nest gefunden :S

LG
Markus
Saison 2024

Segler Nistplätze/ 4 belegte Nester von 9
Ankunft: 8 von 8

Bruten :0
Eier : 0
Schlupfe:0
Abflüge JV 0

Turmfalkencam ab 02.05 hier https://www.youtube.com/channel/UC6m9B_ ... I91KATRQFg


Storchencam vom Kirchturm seit 02.02. wieder online
https://www.youtube.com/channel/UCZagEq ... ZlA2YDP1rg
Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 194
Registriert: Sa 19. Mär 2022, 23:14

Re: Storchennest in Tuttlingen

Beitrag von Frank »

Danke Markus.
Sehr schade, es sind so schön Vögel... ;(
Ihr habt recht, so etwas möchte man nicht komplett anschauen.
Der Eindringling scheint auch bedeutend jünger zu sein als der beringte Altvogel.
Die Angreiferin muss aber der jüngere Vogel gewesen sein, weil der beringte ältere Storch ja schon im Horst stand... ​​​​​​​oder hab ich das falsch beobachtet.

Heute war eine Kohlmeise am Vogelhaus, welche ihren Schnabel nicht mehr richtig schließen konnte... ;( als ob da ein Fremdkörper drin hängen würde. Hat überall den Schnabel abgestriffen, um das los zu werden. Leider ohne Erfolg. Ohne Futteraufnahme ist sie verloren... ;(
Benutzeravatar
H.-G.
Foren-Unterstützer
Beiträge: 732
Registriert: So 1. Mai 2022, 20:44
Wohnort: 33415 Verl

Re: Storchennest in Tuttlingen

Beitrag von H.-G. »

Guten Abend Storchenbegeisterte!
Natürlich ist so eine brutale Auseinandersetzung nicht ganz leicht anzusehen - aber das ist für Störche wohl natürlich! Als Menschen haben wir da andere Maßstäbe von Treue und Beständigkeit. So habe ich gestern auch ein bisschen mehr zu der beringten Störchin gehalten, obwohl ich nicht weiß, ob das fair ist. Der Storchenhahn verhält sich da ganz neutral. Ich habe ihn im letzten Kampfabschnitt mit beiden Störchinnen klappern gesehen, wenn er mal mit der einen, mal mit der anderen allein auf dem Horst stand. Wenn beide auf dem Nest kämpften, brachte er sich aus der Schusslinie, wohl um nicht im Eifer des Gefechts mit angegriffen zu werden. Wenn man's ganz nüchtern betrachtet, konnte er dabei ja auch nur gewinnen: Am Ende wird die Störchin Mutter seiner JV, die das Nest besser verteidigen kann. Würde ein fremder männlicher Storch angreifen, hätte er allerdings von seiner Partnerin auch keine Hilfe zu erwarten.
Wenn ich das richtig sehe, ging der Angriff dieses Mal von der beringten Störchin aus. Sie fand den Brutplatz besetzt und versuchte, ihn zurückzuerobern. Ihre Kampftaktik war allerdings schlechter als die ihrer Rivalin, denn die verhinderte Schnabelhiebe oft dadurch, dass sie sich zu Beginn des Angriffs groß machte und den Kopf der Angreiferin unter ihren Flügeln hielt. Dadurch hatte sie ihrerseits dann freie Bahn, um der Gegnerin weh zu tun. Das Ergebnis ist Geschichte.
Dass der Partnerwechsel noch schneller gehen kann, zeigt das Video, das Andreas uns Hier vorstellt. Hier kämpfen offensichtlich zwei Storchenhähne um Nest und Frau. Da gibt es eine Szene, in der das Weibchen auf dem Nest steht und mit einem der Kämpfer ein Begrüßungsklappern anstimmt. Da wird der Mann von zweite durch eine Attacke vom Nest gefegt und bleibt dort stehen. Sofort beginnt das Weibchen mit ihm zu klappern. Als der Verjagte wenige Sekunden später seinen Platz zurückerobert, geschieht das gleiche wieder. Es sieht so aus, als ob es für das Weibchen egal ist, wer da mit ihr klappert. wichtig ist nur, dass er auf "ihrem" Nest steht. Wenn ich mich richtig erinnere, klappern Storchenpaare auch nur auf dem Nest ihre eindrucksvolle Begrüßung. Außerhalb des Nestes geschieht das nicht. Ob sie einen andersgeschlechtlichen AV angreifen, wenn sie schon Eier oder JV im Nest haben, weiß ich nicht. Das würde ja Sinn machen, ich könnte mir aber besser vorstellen, dass auch hier immer der "passende" Partner zuständig ist.
Ich glaube nicht, dass die Storcheneltern größere Greifvögel am Nest angreifen, um ihre JV zu verteidigen. Krähen oder Turmfalken - die würden gewiss vertrieben. Wahrscheinlich auch ein Bussard. Aber ein Seeadler? Ich glaube, dass sich die Eltern da genau so verhalten, als wenn ihr Nest von Beringern "heimgesucht" wird. Da fliegen sie zwar aufgeregt umher, nach Angriff sieht das aber nie aus.
Die nächsten Tage werden uns zeigen, ob das Storchenpaar so bestehen bleibt oder ob es noch weitere Prüfungen geben wird. Ich hoffe stark, dass am Ende zwei AV auf dem Nest stehen, die die harte Brutzeit erfolgreich meistern.
Gruß H.-G.
30 + 1 Nistplätze,
2021: 15 belegt, 13 erfolgreich, 25 (bis 30)JV
2022: 42 JV in 16 Nestern, 3 Brutaufgaben
2023: 48 JV in 19 Nestern, 2 JV tot
Kameras: 19
Benutzeravatar
Markus
Administrator
Beiträge: 5030
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 18:09
Wohnort: Lkr. Tuttlingen

Re: Storchennest in Tuttlingen

Beitrag von Markus »

Hallo Zusammen,
H.-G. hat geschrieben: Mo 11. Mär 2024, 00:10 Wenn ich das richtig sehe, ging der Angriff dieses Mal von der beringten Störchin aus. Sie fand den Brutplatz besetzt und versuchte, ihn zurückzuerobern. Ihre Kampftaktik war allerdings schlechter als die ihrer Rivalin
genau so ist es geschehen, bei meinem Videoschnitt stimmt die Reihenfolge nicht ganz :oops: Wie schon gesagt könnte ich mir vorstellen dass die unterlegene Altstörchin auch noch geschwächt von der Rückreise war und sie daher aufgeben musste.
Auch zeigt das Video nur einen kleinen Ausschnitt des Kampfgeschehens, solche Szenen fanden ca. zwei Stunden lang zig mal statt.
Bin gespannt ob die Ansprüche jetzt endgültig geklärt sind :S


LG
Markus
Saison 2024

Segler Nistplätze/ 4 belegte Nester von 9
Ankunft: 8 von 8

Bruten :0
Eier : 0
Schlupfe:0
Abflüge JV 0

Turmfalkencam ab 02.05 hier https://www.youtube.com/channel/UC6m9B_ ... I91KATRQFg


Storchencam vom Kirchturm seit 02.02. wieder online
https://www.youtube.com/channel/UCZagEq ... ZlA2YDP1rg
Benutzeravatar
Markus
Administrator
Beiträge: 5030
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 18:09
Wohnort: Lkr. Tuttlingen

Re: Storchennest in Tuttlingen

Beitrag von Markus »

Hallo Zusammen,

Die Tuttlinger Störche nun auch auf der Seite des NABU Baden-Württemberg.

https://baden-wuerttemberg.nabu.de/tier ... henwebcam/


LG
Markus
Saison 2024

Segler Nistplätze/ 4 belegte Nester von 9
Ankunft: 8 von 8

Bruten :0
Eier : 0
Schlupfe:0
Abflüge JV 0

Turmfalkencam ab 02.05 hier https://www.youtube.com/channel/UC6m9B_ ... I91KATRQFg


Storchencam vom Kirchturm seit 02.02. wieder online
https://www.youtube.com/channel/UCZagEq ... ZlA2YDP1rg
Benutzeravatar
Jan_LDK
Beiträge: 260
Registriert: Mi 19. Mai 2021, 15:46
Wohnort: Lahn-Dill-Kreis

Re: Storchennest in Tuttlingen

Beitrag von Jan_LDK »

Markus hat geschrieben: Do 14. Mär 2024, 18:42 Hallo Zusammen,

Die Tuttlinger Störche nun auch auf der Seite des NABU Baden-Württemberg.

https://baden-wuerttemberg.nabu.de/tier ... index.html


LG
Markus
Hey toll :thumbup: kann man das anmelden - oder wie läuft das ab?
Geht ja ziemlich rund bei Dir aktuell :o
Viele Grüße
Jan

2 Kästen ab 2020
2021 1. Übernachtungen
2022 VP in Nr. 1
2023 BP in Kasten 1 (3 Eier, 2 JV)
2024 erwartet: 1 BP, hoffen auf 1 VP
gekommen: 1 BP (14.05.), 1 einzelner Segler am 18.05.

Infos u. Stream: https://youtube.com/@siggijepsen
Benutzeravatar
Markus
Administrator
Beiträge: 5030
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 18:09
Wohnort: Lkr. Tuttlingen

Re: Storchennest in Tuttlingen

Beitrag von Markus »

Hallo Jan,
Jan_LDK hat geschrieben: Do 14. Mär 2024, 20:10 kann man das anmelden - oder wie läuft das ab?
Es war eher eine Anfrage an mich, welche über Alpenseglerkontakte und Livestreamaktivitäten zustande kam.
Jan_LDK hat geschrieben: Do 14. Mär 2024, 20:10 Geht ja ziemlich rund bei Dir aktuell :o
Denke dass es mit der Ankunft der Alpensegler demnächst erst richtig los geht ;)

LG
Markus
Saison 2024

Segler Nistplätze/ 4 belegte Nester von 9
Ankunft: 8 von 8

Bruten :0
Eier : 0
Schlupfe:0
Abflüge JV 0

Turmfalkencam ab 02.05 hier https://www.youtube.com/channel/UC6m9B_ ... I91KATRQFg


Storchencam vom Kirchturm seit 02.02. wieder online
https://www.youtube.com/channel/UCZagEq ... ZlA2YDP1rg
Benutzeravatar
H.-G.
Foren-Unterstützer
Beiträge: 732
Registriert: So 1. Mai 2022, 20:44
Wohnort: 33415 Verl

Re: Storchennest in Tuttlingen

Beitrag von H.-G. »

Guten Abend!
Endlich beginnen sie auch, das Nest auszubauen. Das ist wirklich nötig. Vor ein paar Tagen stand nach einem Starkregenguss eine Pfütze in der Mitte des Horstes. Da hätten Adebars in luftiger Höhe ein Bad nehmen können. Für Eier oder Jungvögel wäre das aber ein Desaster. Hoffentlich packen sie soviel drauf, dass das Wasser darunter ablaufen kann. Wenn sie auch in diesem Jahr mit dem ersten Ei wieder bis Ostern warten, können sie die Brutbedingungen noch deutlich optimieren.
Gruß H.-G.
30 + 1 Nistplätze,
2021: 15 belegt, 13 erfolgreich, 25 (bis 30)JV
2022: 42 JV in 16 Nestern, 3 Brutaufgaben
2023: 48 JV in 19 Nestern, 2 JV tot
Kameras: 19
Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 194
Registriert: Sa 19. Mär 2022, 23:14

Re: Storchennest in Tuttlingen

Beitrag von Frank »

Ich muss mal kurz nachfragen.... hab gerade mal in den Livestream rein geschaut.
Stehen die wirklich die ganze Nacht im Nest und sind wach oder im Halbschlaf.... :S
Die Natur ist komisch...