Igel

Säugetiere, Fische, Kriechtiere, Lurche (keine Vögel)
Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 1945
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Igel

Beitrag von Bodensee Mauersegler »

Hallo zusammen.
In dieser Saison war es wieder sehr enttäuschend mit den Igeln.
Trotz Fallobst im Garten tut sich sehr wenig. Im letzten Jahr hatte ein Igel in der Igelkuppel
Überwintert.
Was tut sich bei euch? Dieter hatte ja immer sehr viele im Stall und draußen.
LG Michael
17 Mehlschwalbenkästen, Erwartet: 2/2
14 Mauerseglerkästen, 1. Rückkehrer: 8.5.22, Erwartet: 10/10
Eier: 15, Küken: 12
Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2581
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Igel

Beitrag von kaninchenzuechter »

Das mach alles keinen Spaß mehr Michael. Ab und zu lässt sich mal ein großer Igel an der Futterstelle sehen aber mehr nicht. Die Igelmutter ist offenbar auch überfahren worden.
Am meisten Freude hatte ich als 6 Igel in meiner Werkstatt überwintert hatten.
Im Frühjahr ließen sie sich von mir mächtig verwöhnen und haben erst im Mai die Werkstatt verlassen.
Auch wenn ich jeden Tag die Kacke weg kehren musste, hat es mir sehr viel Freude gemacht.
So etwas Schönes werde ich mit Igeln wohl nicht mehr erleben. Ihr könnt ja alles im Forum nachlesen. Mir fällt es schwer.
Gruß Dieter
Benutzeravatar
Elisabeth
Beiträge: 828
Registriert: Do 14. Mai 2020, 00:29
Wohnort: HH-Altona

Re: Igel

Beitrag von Elisabeth »

Hallo Ihr Lieben,
ich hoffe, Ihr hattet alle schöne Weihnachten und langweilt Euch nicht zu sehr in der Winterpause. ;-)

Wir haben zur Überbrückung einen kleinen Gast einquartiert.🦔
Gefunden haben wir ihn am 22.12. nachts im Vorgarten. Da lief er herum und suchte vergeblich Futter. Mit rein genommen, gewogen und dann am nächsten Tag die Wildtierstation angerufen, ob er wieder raus kann.
400 Gramm sind aber wohl echt zu wenig, deswegen haben wir uns für Überwintern entschieden.

Vom 22.12. bis heute hat sie (irgendwie denke ich, es ist ein Mädchen) von 405 Gramm auf 525 Gramm zugelegt. Eigentlich wohnt sie hinten im Schuppen im großen Hundekäfig, soll zunehmen und dann einschlafen. Ab 600 Gramm darf sie Winterschlaf machen.
Weil wir jetzt aber minus 10 bis 12 Grad in der Nacht hatten, habe ich sie noch mal für drei Tage in den Keller geholt. Jetzt ist sie mit ihrem laubgefüllten Igelhäuschen in der Badewanne. 🛀 (steht im Keller).
Ab morgen kommt sie wieder in den Fahrradschuppen. Bei Igelauffangstationen ist hier Aufnahmestopp, außer bei stark verletzten Tieren mit tierärztlicher Einweisung.

Drückt mir die Daumen, dass sie gut über den Winter kommt. :)

Euch wünsche ich das auch, bleibt gesund und kommt gut ins nächste Jahr!🎉
Liebe Grüße Elisabeth
Dateianhänge
DSCF4704.jpg
Liebe Grüße
Elisabeth
..................................................................................................
2020: 4 Kästen -> 2xVP
2021: 11 Kästen -> 2xBP, 4xJV
2022: 13 Kästen -> 1xBP, 1x2 :?:
Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2581
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Das sieht doch gut aus Elisabeth!

Beitrag von kaninchenzuechter »

Wenn der Igel so schnell zugenommen hat, dann wird er wohl gesund sein. Ich würde ihn noch ein Weilchen verwöhnen. Lange Weile habe ich nicht. Ich fahre gern in den Wald und muss noch eine Menge Bilder und Videos sortieren.
Bleib gesund und komme gut ins neue Jahr.
von Dieter
Tine
Beiträge: 227
Registriert: Di 9. Jun 2020, 13:51

Re: Igel

Beitrag von Tine »

Hallo Elisabeth.
Ich drücke Dir die Daumen dass du den Igel gut über den Winter bringst (aber bei der Pflege klappt dass). Unsere beiden Igelhäuschen sind leer und wir haben sie ins Gewächshaus über den Winter gestellt, da wir beobachtet haben wie sich eine "Maus mit sehr langem Schwanz" darin zu schaffen gemacht hat und die wollen wir nicht. Ich hoffe sie haut wieder ab. Unser "Flohtaxi" Igel wohnt bestimmt in unserer Thuja und hält dort Winterschlaf. Liebe Grüße Tine und auch an Dieter.
Benutzeravatar
Elisabeth
Beiträge: 828
Registriert: Do 14. Mai 2020, 00:29
Wohnort: HH-Altona

Re: Igel

Beitrag von Elisabeth »

Tine hat geschrieben: Di 28. Dez 2021, 16:31 Hallo Elisabeth.
Ich drücke Dir die Daumen dass du den Igel gut über den Winter bringst (aber bei der Pflege klappt dass). Unsere beiden Igelhäuschen sind leer und wir haben sie ins Gewächshaus über den Winter gestellt, da wir beobachtet haben wie sich eine "Maus mit sehr langem Schwanz" darin zu schaffen gemacht hat und die wollen wir nicht. Ich hoffe sie haut wieder ab. Unser "Flohtaxi" Igel wohnt bestimmt in unserer Thuja und hält dort Winterschlaf. Liebe Grüße Tine und auch an Dieter.
Hallo Tine,
das Igelchen ist vor zwei Tagen aus dem Winterschalf erwacht! 🦔🥱
Wie gerne hätte ich das Dieter erzählt, ich hoffe, er liest noch mit. :)
Bei uns flogen an dem Tag die ersten Maikäfer und meine Tochter hat ihm einen hin geworfen, der sich an der Straßenlaterne tot geflogen hatte. Im Video ab Minute 1.20 findet er ihn und knuspert ihn auf.
Ist die Natur nicht wunderbar synchronisiert, wenn man sie in Ruhe läßt?
Wenn die hungrigen Igel aus dem Winterschalf erwachen, kommen die Maikäfer aus dem Boden. Toll!🤩
PS: Das Gepöbel hinter der Hecke sind nicht wir. :lol:
Dateianhänge
WhatsApp Video 2022-05-08 at 18.52.12 (1).mp4
Igel frisst Maikafer
(36.87 MiB) 12-mal heruntergeladen
Liebe Grüße
Elisabeth
..................................................................................................
2020: 4 Kästen -> 2xVP
2021: 11 Kästen -> 2xBP, 4xJV
2022: 13 Kästen -> 1xBP, 1x2 :?:
Tine
Beiträge: 227
Registriert: Di 9. Jun 2020, 13:51

Re: Igel

Beitrag von Tine »

Hallo Elisabeth.
Ich weiß noch nicht ob wir wieder einen Igel im Garten haben denn mein Mann muss erst wieder die Wildkamera aufhängen dann kann ich mal versuchen zu füttern. Wir mussten auch erst die Plage "Maus mit langem Schwanz" loswerden. Braucht man nicht unbedingt und wo eine ist.... Habe auch etwas Angst dass ich mir Flöhe vom Igel einfange. Trotzdem Liebe Grüße Tine.
Benutzeravatar
Elisabeth
Beiträge: 828
Registriert: Do 14. Mai 2020, 00:29
Wohnort: HH-Altona

Re: Igel

Beitrag von Elisabeth »

Tine hat geschrieben: Di 10. Mai 2022, 11:54 Hallo Elisabeth.
Ich weiß noch nicht ob wir wieder einen Igel im Garten haben denn mein Mann muss erst wieder die Wildkamera aufhängen dann kann ich mal versuchen zu füttern. Wir mussten auch erst die Plage "Maus mit langem Schwanz" loswerden. Braucht man nicht unbedingt und wo eine ist.... Habe auch etwas Angst dass ich mir Flöhe vom Igel einfange. Trotzdem Liebe Grüße Tine.
Hallo Tine,
die possierlichen Mäuse mit langen Schwänzen haben wir hier auch. Wie überall in Hamburg.
Deswegen fütter ich die Igel auch nicht dauerhaft draußen. Es gab jetzt den Maikäger und eine Handvoll Katzentrockenfutter, nun muss er/sie alleine zurecht kommen. :thumbup:
Liebe Grüße
Elisabeth
..................................................................................................
2020: 4 Kästen -> 2xVP
2021: 11 Kästen -> 2xBP, 4xJV
2022: 13 Kästen -> 1xBP, 1x2 :?:
Tine
Beiträge: 227
Registriert: Di 9. Jun 2020, 13:51

Re: Igel

Beitrag von Tine »

Hallo Elisabeth.
Ich habe das Igelfutter immer ins Igelhäuschen gestellt. Mal schaun wenn die Kamera installiert ist ob einer kommt. Viele Grüße Tine und viel Erfolg bei deinen Ansiedelungen.
Benutzeravatar
Elisabeth
Beiträge: 828
Registriert: Do 14. Mai 2020, 00:29
Wohnort: HH-Altona

Re: Igel

Beitrag von Elisabeth »

Tine hat geschrieben: Di 10. Mai 2022, 13:50 Hallo Elisabeth.
Ich habe das Igelfutter immer ins Igelhäuschen gestellt. Mal schaun wenn die Kamera installiert ist ob einer kommt. Viele Grüße Tine und viel Erfolg bei deinen Ansiedelungen.
Hallo Tine
aber ins Igelhaus können die Langschwänze ja auch. Ich lass das lieber mit dem Futter..... :roll:

Dir auch viel Glück bei Deinen Ansiedlungen. Wenn schon Stare im Osten sind, werden die Segler wenigstens auf die Kästen aufmerksam. ;)
Liebe Grüße
Elisabeth
..................................................................................................
2020: 4 Kästen -> 2xVP
2021: 11 Kästen -> 2xBP, 4xJV
2022: 13 Kästen -> 1xBP, 1x2 :?:
Antworten

Zurück zu „Wirbeltiere“