Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2022

Benutzeravatar
Thomas-NRW
Beiträge: 444
Registriert: Mo 6. Mai 2019, 21:36
Wohnort: Marsberg / OT

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2022

Beitrag von Thomas-NRW »

Hallo Apus,
wenn die Rauchschwalbenküken sich hoffentlich so entwickeln , daß sie ausgewildert werden können und ich sie bekommen kann, werde ich das Experiment auf jeden Fall durchführen und Euch davon berichten !
Ich würde mich sehr über eine erfolgreiche Ansiedlung dieser schönen
Vögel freuen.Ich war schon erfreut sie in diesem Jahr so nah als Brutvögel zu wissen . Da ich , als ich vierzehn Jahre alt war , eine kurz vor dem Ausfliegen aus dem Nest gefallene Rauchschw. aufgezogen hatte, die dann sehr zahm war und immer mal wieder kam, habe ich eine besondere Beziehung zu ihnen. Das würde ich schon toll finden , wenn dann neben Mauerseglern und Mehlschwalben auch noch Rauchschwalben bei mir ihr zu Hause hätten.Sie sind auch sehr gute " Polizisten " , wenn es darum geht, vor Feinden zu warnen !
Schöne Grüße , Thomas
Dateianhänge
DFAE797A-703B-4AC2-8CA3-3A049CD58D31.jpeg
MS NP :29 (s.`15 )
Erw. MS :7 P + 1 VP = 16 Segler
Eing. 22/11 Paare, 3 neue Paare, 18.06.1Singlebelegung. 1. Ank. : 02.05.`22 ev. früher.
MES : 24 K.nest.
Erw. : 7 P.
1. Ank. 15.04.`22
Eing.20 / 11Paare
Michi
Beiträge: 370
Registriert: Fr 19. Jun 2020, 17:00
Wohnort: Werda OT Kottengrün

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2022

Beitrag von Michi »

Hallo zusammen,

@Tim: Glückwunsch zur erfolgreichen ersten Brut und eine erfolgreiche zweite Brut wünsche ich. Ich würde an Deiner Stelle nur mal ins Nest schauen, ob Du Milben etc sehen kannst und sonst würde ich nichts verändern oder ausleeren - das hatte ich nach der Brut im Ansiedlungsjahr 2020 gemacht und 2021 sind sie nicht mehr an das Kunstnest gegangen, sondern haben ein eigenes Naturnest gebaut.

@Thomas-NRW: Ich finde Deine Idee auch interessant und bin gespannt, was Du berichten kannst - vllt für mich auch ne Alternative. Als Anregung im Bild mein Rahmen, den ich nachdem ich ein Einflugloch ins Tor der Werksatt gesägt hatte, gebaut habe und in welchen ich über den Winter eine Scheibe einsetzen und im Frühjahr rausnehmen kann.

Bei mir: Keine Sucher von Rauchis - meine Werkstatt ist und bleibt verwaist ;( :S

VG Michi
Dateianhänge
Einflugloch mit Rahmen für Einsatz Scheibe
Einflugloch mit Rahmen für Einsatz Scheibe
MF1 Westanflug: unbesetzt
Naturnest Westanflug: Rückkehr 12.05.2022
4 Schwegler Nr. 17b Südseite: unbesetzt
2 Eigenbaukästen + 17b Ostseite: unbesetzt
3 Rauchschwalbennester: 1 Brut 2021: 3 Junge im neuen Naturnest 2022 unbesetzt ;(
Benutzeravatar
wiba
Beiträge: 175
Registriert: Fr 17. Apr 2020, 01:55
Wohnort: Pulheim Sinnersdorf

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2022

Beitrag von wiba »

Hallo an Alle,

das mit den Lockrufen so wie beschrieben mag schon stimmen aber ich habe eine Variante selbst erlebt,
die hier noch nicht beschrieben wurde. Beim abspielen der Lockrufe also der Gesang eines Männnchen,
wurden mehrere Jungschwalben darauf aufmerksam und landeten auf der Dachrinne und flatterten um den
Lautsprecher. Die Rauchschwalbendichte ist bei mir sehr dünn und seitdem konnte ich diesen Vorgang nicht
mehr wiederholen. Gelockt wird auch nicht mehr, da ich mit den Mehlschwalben vollauf zufrieden bin.

Beste Grüsse
Willi
12 Mehlschwalben Kunstnester,
1Paare (2021), 3 Jungtiere (Erstansiedlung)
3Paare (2022), 9 Jungtiere
Benutzeravatar
Bibo76
Beiträge: 237
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 09:25
Wohnort: 26655 Westerstede OT Ihorst

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2022

Beitrag von Bibo76 »

Hallo allerseits,

Willi,
da bin ich absolut deiner Meinung, dass Jungschwalben so neugierig sind und das ganz dreist abchecken (die sind ja auch so dreist und landen auf dem Nest, welches noch bewohnt wird und mischen die Nesthocker auf). Vielleicht wird das dann im Folgejahr was mit der Neuansiedlung - ist ja eigentlich die beste Ausgangslage :)

Bloß, wenn man ein sofort brutwilliges Männchen bzw. Paar anlocken will, wird es mit dem Abspielen des Gesangs schwierig - da begibt sich nicht unbedingt ein anderes erwachsenes Männchen in die unmittelbare Gefahr, einen Scheitel gezogen zu bekommen, na ja, vielleicht auch doch, wenn es sich um ganz abgebrühte Kollegen handelt :D
Die meisten checken den Raum eher ab, wenn keiner da ist oder keiner da zu sein scheint. Da kommt der Stunk dann, wenn der Hausherr wieder einfliegt oder sich womöglich bereits drinnen befindet und den Eindringling mit Gezeter wieder rausjagt. Nun, die Krux an der Geschichte ist eben, dass sie den Platz schon erspäht haben müssen, um da was abzuchecken :| Und das geht am besten und einfachsten über die Optik - die bereits ansässigen, vielleicht auch noch Futter im Schnabel tragenden Schwalben fungieren dann quasi als "Hallo-hier-ist-Brüten-erfolgreich"-Anzeiger. Ihnen fliegt man dann in gebührendem Abstand hinterher, völlig desinteressiert und wartet ab, irgendwo ganz gelangweilt auf der Regenrinne oder im Baum und sobald die Luft rein ist, wird im Sturzflug in das fremde Revier eingedrungen. Erst wenn der Raum als würdig gilt, gibt es handfeste Auseinandersetzungen und Reviergesang ;)
Mehrmals und ausgiebig beoachtet hier mit meinen "Männern" (das war spannend und lustig, wenn sie so dasaßen, unauffällig, unbeweglich, weit genug weg und dann mit Warp-Geschwindigkeit ins Gebäude gezischt sind,
als die Gelegenheit günstig war).
Das ist aber, wie gewohnt, eigene Interpretation aufgrund meiner Beobachtungen und deshalb ohne Gewähr - ich kann hier mit meinem Geschwafel natürlich auch absolut auf holzigen Pfaden wandeln :D
Aber vielleicht hat ja jemand schonmal ähnliches beobachtet :geek:

Meiner Meinung nach müssen es die Schwalben schon selbst entdecken, wenn vorher kein vorhandener Bestand da ist - deshalb alles so attraktiv wie möglich gestalten, d. h. freier Einflug, am besten gen Süden -ich glaube sogar, dass Dachüberstände aus Holz, also nicht weiß gestrichen, sondern naturfarbend braun, eine anziehende Wirkung haben, denn diese werden sehr genau untersucht und begutachtet- es sollte jedenfalls bereits aus einiger Entfernung einladend aussehen, um die Suchenden oder auch nur zufällig Vorbeifliegenden anzulocken. 8-)
Manchmal kann man einfach gar nichts tun, außer hoffen und warten... was allerdings auch sehr frustrierend sein kann :S

@all
Bericht von der Front:
Die Lage ist unübersichtlich...
Während die Garagen-Königin auf den Eiern der zweiten Brut sitzt, ist das Geschehen in der Werkstatt nicht recht definierbar:
Das Männchen #1 ist wieder alleine - vom Weibchen fehlt jede Spur. Ich hatte mich schon gewundert, warum die 2. Brut noch nicht begonnen wurde.
Bei genauerem Hinsehen offenbart sich mir folgender Zustand:
Es wurde ein neues Nest gebaut, welches aber nicht vollendet wurde. Stattdessen klatscht er jetzt an einer anderen Stelle ohne Nistbrettchen die Matschklumpen an den Balken.

Die Jungen des zweiten Paares sind selbstständig geworden. Sie übernachten an allen möglichen Stellen in der Werkstatt, aber längst nicht mehr in der Blumentopfbude.
Das Eltern-Pärchen hat ein schönes neues Nest gebaut und beginnt wahrscheinlich in den nächsten Tagen mit der 2. Brut

Mal sehen, wie es so weitergeht mit Männchen #1... er tut mir grade wirklich leid. Er strengt sich so an... ;(

Momentan geht hier die Luzie ab - so ein wahnsinniger Schwalbenverkehr. Vielleicht ist da was passendes für den Werkstatt-Mann dabei :D Wenn ich könnte, würde ich jedem, der noch ohne "Düsenjäger" ist und vergeblich wartet, welche rüberschicken :rolleyes:

LG
Pamela
Rauchschwalbe
Beiträge: 2
Registriert: Di 12. Jul 2022, 20:57

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2022

Beitrag von Rauchschwalbe »

Hallo,
Heute bin ich durch Zufall auf dieses Forum gestoßen, nachdem ich für Ratschläge für unsere im Pferdestall brütender rauchschwalben suchte.
Unser Pärchen, dass sich letztes Jahr angesiedelt hat , und leider nach zwei Gelege…. Die von Elstern geplündert wurden
Haben wir dieses Jahr zwei kunstnester
angebracht.
Davon wurde dann auch eines zum Brüten 🐣 und eines , ich nehme an vom Männchen zum schlafen genutzt.
Wir konnten uns über eine erfolgreiche Brut erfreuen, leider haben wir heute festgestellt, dass die gesamte Brut verloren ging , zuerst dachten wir an die Elstern, hab mich aber gewundert, da diese eigentlich nicht an das Nest kommen… und haben uns heute entschlossen nachzusehen…. und oh Schreck…. alle fünf Jungen. tot im Nest.
Schrecklich 😢
Jetzt haben wir das Nest abgenommen, gesäubert , und mit kieselgur eingepinselt, mit etwas Heu bestückt und wieder aufgegangen.
Das Nest war vol mit Ungeziefer, ich glaube Milben.
Da wir leider keine Erfahrung mit diesen Sachen haben , würde ich mich gerne von
Fachleuten mit Erfahrung erkundigen, ob
dass so ok ist ,bzw. auf was wir achten
sollten.

Vielen lieben Dank
Liebe Grüße
Sibille Hausmann
Michi
Beiträge: 370
Registriert: Fr 19. Jun 2020, 17:00
Wohnort: Werda OT Kottengrün

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2022

Beitrag von Michi »

Hallo Sibille,

herzlich Willkommen im Forum und das mit dem Ausfall der Brut ist schrecklich 😢 :o :( tut mir ganz dolle Leid für Euch.

Bei mir war das Naturnest letztes Jahr auch völlig übersäht mit roten Milben. Zum Glück hat es die erste Brut nicht beeinträchtigt.

Pass auf, dass nicht zu viel Kieselgur im Nest verblieben ist. Das trocknet ja die Eier sonst aus. Ich habe es vorsichtig angepinselt und dann nochmal vorsichtig ausgeblasen mit Druckluft.

Das Befüllen des Nestes mit Material hat sich bei mir bisher nicht bewährt.

Ich wünsche Dir eine schnelle Rückkehr/Neubesiedlung :thumbup: :rolleyes:

Bei weiterhin kein Interesse an der weiter verwaisten Werkstatt. Gelegentlich fliegen mal paar Rauchschwalben übers Grundstück aber keine Sucher und kein Interesse an der Werkstatt :roll:

VG Michi
MF1 Westanflug: unbesetzt
Naturnest Westanflug: Rückkehr 12.05.2022
4 Schwegler Nr. 17b Südseite: unbesetzt
2 Eigenbaukästen + 17b Ostseite: unbesetzt
3 Rauchschwalbennester: 1 Brut 2021: 3 Junge im neuen Naturnest 2022 unbesetzt ;(
Benutzeravatar
Bibo76
Beiträge: 237
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 09:25
Wohnort: 26655 Westerstede OT Ihorst

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2022

Beitrag von Bibo76 »

Hallo Sibille,

herzlich willkommen hier bei uns :)
wenn auch der Grund ein sehr trauriger ist... es tut mir sehr leid für den Verlust der Schwalbenkinder ;(

Wenn wirklich Milben die Übeltäter sind, kann man gar nichts anderes machen, als das Nest mit Kieselgur zu behandeln. Achte auch darauf, dass sämtliche Ritzen am Nest und in der Umgebung des Nestes gut eingepudert sind, denn dahin verkriechen sich die Milben auch tagsüber, zumindest, solange noch keine Jungen im Nest sind.
Die Elterntiere sitzen wahrscheinlich voll mit Milben, aber denen kann man ja leider nicht helfen.

Hoffentlich brüten sie nochmal bei dir. Ich drücke dir jedenfalls ganz fest die Daumen :rolleyes:
Falls sie es nochmal versuchen, dann beobachte, sobald die Jungen geschlüpft sind und vielleicht auch schon vorher das Nest - zumindest erstmal den Außenbereich. Bei hoher Milbenbelastung kann man oft Milben umherwandern sehen :S

Manchmal sind Kunstnester auch zu tief, also die gekauften aus Holzbeton. Ich habe unten kleine Löcher reingebohrt zur Belüftung und dann Katzenstreu vermischt mit ein bisschen Kieselgur reingelegt, damit es die Feuchtigkeit auffängt.
Wie sah denn der Nestinhalt aus?
War er feucht und klebrig?
Denn das mögen die Milben auch ziemlich gerne, dieses feucht-warme Klima :?

LG
Pamela
Benutzeravatar
Nahid
Beiträge: 243
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 17:01
Wohnort: 31535 Neustadt a. Rbg.

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2022

Beitrag von Nahid »

Hallo Sibille,

herzlich willkommen hier bei uns :) Auch ich habe damals, nach dem Verlust zweier Rauchschwalbenbruten durch einen "Schwalbenkrieg" erst nach langem Herumsuchen im www. hierhergefunden und endlich Antworten aufs "warum?" bekommen. Viele gute Tipps hast Du jetzt ja schon bekommen.

Mit dem Nestbau ist es wie mit dem Hauskauf - die wichtigsten 3 Kriterien sind. 1. die Lage, 2. die Lage, 3. die Lage. Offenbar ist Dein Pferdestall recht offen, wenn sich dort Elstern hineintrauen. Kunstnester kannst Du dort anbringen, wo die Gelege von den Elstern am sichersten sind: Weit weg von den Eingängen, so finster und zugfrei wie möglich, und den Oberrand ca 5 cm unter der Decke. Schwalben lieben es dunkel - Elstern gar nicht.

Kaufnester sind zum Säubern abnehmbar (säubern gleich nach jeder Brut ist wichtig). Ich habe einige Modelle probiert - diese tiefen Schüsseln (Schwegler Nr. 10) https://www.schwegler-natur.de/portfoli ... est-nr-10/ haben sich bei mir am besten bewährt. Die hohen schmalen wurden nie angenommen. Aber - wie Pamela zu recht bemerkte, die Schwegler-Schüsseln sind viel tiefer als die von den Schwalben selbst gebauten, und das kann gefährlich werden. Deshalb - wie Pamela schon schrieb - unten Katzenstreu, darauf getrockneten Rasenschnitt oder Moos.

Wichtig ist auch, viele Nester (ich habe 6 allein in der Tenne) möglichst weit voneinander entfernt aufzuhängen. Sie nehmen für die nächste Brut niemals freiwillig das gleiche Nest, denn untendrin und 1-4 Meter drumherum lauern ja schon die Parasiten auf die nächste Brut. Parasitenarten gibt es leider sehr viele - Wissen um die Schwalbenparasitenarten und ihre Gewohnheiten und engmaschige Überwachung der Nester ist ein MUSS für guten Bruterfolg.

Nest ausräumen und Kieselgur hinein ist schon mal gut gewesen, aber es gibt weitaus mehr, was man machen kann. Kirstin Zoller erklärt auf ihrer Website https://www.wildvogel-rettung.de/kueken ... ie-eltern/ ganz genau, was man bei parasitenbefallenen Schwalbenküken tun kann. Sie hat auf ihrer Seite auch ausführliche Beschreibungen aller Schwalbenparasiten, wie man sie erkennt und wie man sie bekämpft. Sie hat enormes fachliches Wissen über alles rund um Schwalbenerkrankungen - man braucht Zeit, um das alles zu lesen und geistig zu verdauen - aber es lohnt sich sehr.

Will man gute Bruterfolge, sollte man die Nester wirklich sorgsam überwachen. Zählt man plötzlich weniger gesperrte Schnäbel, und/oder springen Küken vorzeitig aus dem Nest, muß man handeln, dann ist wirklich Eile und sofortiges Eingreifen geboten. Ein nicht entferntes totes Küken im Nest ist oft das Todesurteil für alle Küken im Nest. Ist das Nest gereinigt, mit neuer Füllung und Kieselgur versehen, sind die Lausfliegen auf den Küken gekillt und Küken, Nest und Umfeld in 1-2m Umkreis mit Kieselgur eingepudert, kann man sehen, wie ruhig und zufrieden sich die Küken nun ins Nest kuscheln.

Es gibt das Wissen, das Du suchst - ohne Kirstins Seite hätten meine Rauchis nicht den Bruterfolg, den sie haben. Und eigentlich ist Dein Pferdestall ja genau das, was Rauchschwalben suchen - dort gibts immer Fliegen satt, auch bei tagelangem Regen.

LG Nahid
Rauchschwalbe
Beiträge: 2
Registriert: Di 12. Jul 2022, 20:57

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2022

Beitrag von Rauchschwalbe »

Hallo 🙋🏼‍♀️
Vielen lieben Dank für Eure Hilfe…
Ja das Nest war tatsächlich feucht,
Ich werde jetzt heute mit meinem Bruder nochmals alles so machen wie ihr es mir geraten habt ,
Vielen lieben Dank 😊
Katty
Beiträge: 1
Registriert: Do 14. Jul 2022, 09:42

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2022

Beitrag von Katty »

Hallo zusammen,

ich bin hier neu, weil bei uns im Carport zum ersten Mal ein Rauchschwalbenpaar gebrütet hat. Leider sind alle fünf Küken innerhalb von drei Tagen gestorben, obwohl sie sich zunächst prächtig entwickelt hatten. Da das Nest innerhalb des Bereichs einer Kamera liegt, konnten wir immer den weiteren Werdegang beobachten. Wenn ich doch bloß früher hier gelandet wäre, hätte ich wahrscheinlich die letzten beiden Küken retten können. Ich vermutete, dass die Kleinen an Parasiten zugrunde gegangen sind, obwohl es ein neues Nest war. An den Leichen war große, dicke Maden zu sehen, obwohl die Küken schnell aus dem Nest entfernt wurden.

Da das Schwalben-Pärchen immer noch regelmäßig im Carport sitzt (und ab und zu das Nest anfliegt), habe ich ersteinmal Kieselgur besorgt und werde das vorhandene Nest damit bestäuben. Da es bis auf den Grund von den Eltern leer geräumt wurde, würde ich es mit trockenen Gräsern auspolstern. Auf dem Carport-Dach steht auch eine flache Schale mit lehmhaltiger Erde, die wir täglich nass halten. Außerdem hat mein Mann noch zwei Nistbrettchen angebracht, falls ein neues Nest gebaut werden soll.

In den letzten Tagen ist jetzt nur noch die Dame morgens für ein, zwei Stunden im Carport gewesen, in denen sie sich ausgiebig geputzt hat. Zuvor waren beide mehrmals täglich da, teilweise auch drei oder vier Schwalben. Für mich sieht es so aus, als würden sie nun woanders brüten. Wie würdet Ihr die Situation einschätzen? Soll ich das Nest und die Umgebung mit Kieselgur behandeln? Auf den Videos der Kamera sieht es so aus, als würde sie ordentlich geplagt werden. Sie kratzt sich viel und schüttelt sich auch oft.

Denkt Ihr, dass die Schwalben noch mal zu uns kommen oder haben sie sich einen anderen Platz gesucht?

Viele Grüße

Katty
Antworten

Zurück zu „Rauchschwalben“