Fotos unserer Kolonien

Hier könnt ihr eure Fragen stellen, fachsimpeln, eure Kolonien zeigen und schreiben, was ihr alles so vor habt
Benutzeravatar
Markus
Administrator
Beiträge: 4196
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 18:09
Wohnort: Lkr. Tuttlingen

Re: Fotos unserer Kolonien

Beitrag von Markus »

Hallo Olaf,
ozul hat geschrieben: Mo 22. Jun 2020, 22:19 2018 habe ich jeweils ein Kasten oben drauf gebaut. Die sind 2018 auch schon bezogen worden.
2019 kam der rechte Doppelkasten dazu und wurde auch 2019 komplett bezogen.
vielen Dank für die prompte Info :thumbup:

Anscheinend kommen sie doch, im großen Ganzen, auch mit einer gewissen Nähe zueinander sehr gut klar.

Vielleicht beschleunigt dies sogar die Ansiedlung, gerade jetzt beobachte ich, wie die Sucher sich fast ausschließlich auf die unmittelbare Nähe der schon belegten Kästen einschießen.


LG
Markus
Saison 2022
Segler Nistplätze/ von 9/ 3 belegte Nester
+ Verlobungspaar.
Ankunft: 6 von 6
Eier = insges. 9
Küken= 9
Abflüge = 9

Der Alpensegler - Livestream startet wieder ab März 2023.

https://www.youtube.com/channel/UCUIH4M ... IbV1BEw1ew
Dodo
Foren-Unterstützer
Beiträge: 1695
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 21:29
Wohnort: Nähe Koblenz (Rhein)

Re: Fotos unserer Kolonien

Beitrag von Dodo »

Habe versucht einen Eindruck von ihrer abendlichen Flugschau einzufangen.
Es ist schwer halbwegs brauchbare Aufnahmen zu machen.
Ich lebe nicht unter Palmen, es ist eine Trauerweide, die gestutzt wurde.
Die Krone überragt mein Dach.
Das Brummen im Hintergrund rührt von einem Sportflieger.
Hatte mir in dem Moment gewünscht er hätte ihn quer im Hintern stecken.

Gruß Maddin

Benutzeravatar
Elisabeth
Beiträge: 874
Registriert: Do 14. Mai 2020, 00:29
Wohnort: HH-Altona

Re: Fotos unserer Kolonien

Beitrag von Elisabeth »

Hallo Maddin,

Dein Video hat mich inspiriert mal abends zur Kolonie um die Ecke zu laufen.
Es hat sich gelohnt. Da ging richtig die Post ab.
Nun weiß ich auch, warum beim abendlichen Locken bei mir keiner vorbei kommt. :lol:

Ausserdem konnte ich nun mal beobachten, wieviele Kästen von den 29 besetzt sind.
Viel mehr, als ich gedacht hätte!! Alle Kästen, die für die Segler gut zu erreichen waren!
Nur die Exemplare vor denen Bäume stehen, hatten sie verschmäht und den Spatzen überlassen.
Ich habe 19 belegte Kästen zählen können! :thumbup:
Liebe Grüße
Elisabeth
..................................................................................................
2020: 4 Kästen -> 2xVP
2021: 11 Kästen -> 2xBP, 4xJV
2022: 13 Kästen -> 2xBP, 4xJV
Johannes
Beiträge: 86
Registriert: Do 22. Aug 2019, 22:42

Re: Fotos unserer Kolonien

Beitrag von Johannes »

Hallo zusammen,
ich sollte mich ja eigentlich mal vorstellen.Mein Haus steht im südlichsten Baden-Wü. 16km Richtung Bodensee.
Mehlschwalben schon seit 1985, dann Segler- Anlockversuche seit1986,erstes Paar dann seit 2007.Man muß wissen , dass in unserem Ort der letzte Kolonie-Standort 1987 renoviert wurde und seit dem der letzte Segler verschwunden war.
Wo und wie das erste Seglerpaar 2007 herkam,weiß ich bis heute nicht.
Egal, heute habe ich 8Paare und nächstes Jahr werden wohl sie wohl die Mehlis überholen,da hatte ich mal 32Paare.
Stammkolonie ist die Vierer-Schwegler Gruppe ,alle belegt, sind wohl hier die Lieblingskästen.
Obendrüber zwei im Dachkasten integrierte,seit 2016 eingebaut und erst heuer das erste mal belegt.
Um die Ecke(Nordgiebel) dann Selbstbau 3mal mit 45°Front nur einmal seit 2016 ,dafür aber jedes Jahr belegt.
Die vier neuen links mit Rosetten werden wohl auch noch warten müssen.
Dann noch die einsehbaren fünf im Ostgiebel ,eingebaut 2012 und nach Montage der Rosetten sofort 2016 angenommen, heute 2 Paare und ein Junggeselle.
03_IMG_1095.JPG
03_IMG_1095.JPG (91.95 KiB) 3622 mal betrachtet

Das wärs erstmal.
VG
Johannes
Dateianhänge
Abend (1).JPG
Abend (1).JPG (77.19 KiB) 3622 mal betrachtet
20 Seglerkästen /9Paare 22 Jungsegler
21Nester/10 Mehlschwalben-Paare
Benutzeravatar
ozul
Foren-Unterstützer
Beiträge: 513
Registriert: Sa 14. Jan 2017, 14:54
Wohnort: Lüneburg

Re: Fotos unserer Kolonien

Beitrag von ozul »

Wie versprochen, kommen hier noch die Bilder aus Lüneburg.

Vorne sind fünf Kästen belegt, auf der Rückseite sind zwei Paare im rechten Kasten, der linke hängt seit Freitag.
Mal sehen, was auf der Rückseite trotz des bescheidenen Anflugs noch so geht.

VG Olaf
Lünneburg vorne
Lünneburg vorne
Lüneburg hinten
Lüneburg hinten
44 Paare
86 Küken

Bild
Michi
Beiträge: 376
Registriert: Fr 19. Jun 2020, 17:00
Wohnort: Werda OT Kottengrün

Re: Fotos unserer Kolonien

Beitrag von Michi »

Hallo zusammen,

ich wollte mich auch mal vorstellen: Unser Haus (Bild 1 + 2) befindet sich ca. 7 km außerhalb von Oelsnitz im Vogtland am oberen Rande eines Dorfes, welches mittig an einem Berg ca. 550 Meter hoch gelegen ist.

In der Ortsmitte finden sich am alten Gemeindegebäude - heute KiGa - und einer Villa Mehlschwalbennester und auch Rauschschwalben und MS sieht man dort.

Wir haben das Haus vor fast genau 4 Jahren im teilrenovierten Zustand erworben und haben an der Westseite drei und an der Ostseite 2 große Fichten abgemacht.

Im zweiten Jahr haben wir dann oft waghalsige Flugshows morgens und abends von MS - diese aus Westen kommend insbesondere abends wahrnehmen können. Dass ein Paar nistet, haben wir zunächst nicht bemerkt. Daher habe ich am Giebel (Bild 2) an der stark besonnten Westseite unter dem Dreiecksfenster 3 nunmehr abgebaute und an der Werkstatt am oberen Balken (grün markiert Bild 3) 3 auch nunmehr abgebaute Kästen (Bild 4) angebracht. Alle Kästen wurden von Staren, Sperlingen und sogar einer Amsel besiedelt. Anflüge geschweige denn Anflugversuche von MS hab ich nicht wahrnehmen können.

Letztes Jahr konnte ich Mitte des Sommers zunächst abends und dann auch tagsüber beobachten, dass ein MS-Paar unter dem offenen Dachvorsprung von der Westseite aus (Bild 5 und 6) an- und abfliegt und dabei leicht das vorstehende Dachrinnenende touchiert. Es befinden sich kleine Durchschlupflöcher zwischen Hauswand und Balken/Sparren und den unteren Balkenverkleidungen (Bretter). Schreigeräusche von Jungvögeln aus der Balkenverkleidung konnte ich später von dem kleinen oberen Fenstern des Anbaus an der Westseite aus wahrnehmen. Dass Jungvögel ausgeflogen sind, konnte ich aber nicht beobachten.

Heuer kam leider nur ein MS vom Winterzug zurück. Es konnte dann auch ein neuer Partner gefunden werden. Seine Anflüge über Tage blieben bei Schreien des Altvogels aus dem Nest erfolglos - er ist zwar in den Vorsprung eingeflogen aber nicht gelandet und hat sich umgedreht und wieder im Fallflug abgeflogen. Daher habe ich, ohne mich zu belesen, das untere Abdeckbrett bis bündig mit dem Dachrinnenende verlängert (Bild 7 und 8). Ich konnte beobachten, dass sich Strohhalme etc am Einflug befinden und dass der Altvogel ohne Probleme an- und abgeflogen ist. Beim neuen MS hat es ab und an geklappt. Derzeit kann ich abends nur den lautlosen Anflug eines MS nach wilden Flugpartys beobachten. Gestern morgen beim Gießen der Blumen der Kasten konnte ich zufällig den Abflug im Fallflug von 2 MS neben dem Spalier vorbei beobachten. Schreie von Jungvögeln kommen aus der Verkleidung bis dato nicht. Ich bin mir unsicher, ob ich die Verlängerung lassen oder wieder abbauen soll ?

Unser Haus ist morgens und abends Ziel von Flugshows und wird ganz häufig und oft angeflogen. Dabei fliegen die MS sehr oft von Westen von der Dorfmitte im Fallflug an und zwischen Haus und Carport bzw. Schuppen durch. Auch Durchflüge von Ost vom unbebauten Nachbargrundstück nach West kann ich beobachten. Häufig ziehen die MS bei Ihren Flüge von Westen auch kurz über den derzeitigen westseitigen Einflug hoch übers das Dach.

Die letzten Tage konnte ich beobachten, dass MS mehrfach bevor und nachdem ich an der Ostseite einen neuen Kasten am Haus und am Schuppen angebracht und den - wie auf der Westseite - ebenfalls offenen Dachvorsprung von Starennestmaterial gesäubert habe, suchende Anflüge entgangen der Dachkante gemacht haben (Bild 9) ohne an- oder einzufliegen. Daher überlege ich am Ostgiebel ganz oben in der Nähe des kleinen Giebelfensters einen 1MF Schweglerkasten und auf den Fensterstöcken der Dachfenster Kästen anzubringen - der An- und Abflug ist frei und unproblematisch möglich - was meint ihr???

In den nunmehr am Schuppen an der Ost- und an der Westseite angebrachten Kästen konnte ich keine An- oder Einflüge beobachten (Bild 10 und 11).

Dafür konnte ich insbesondere morgens unter der Dachrinne im grün markierten Bereich der Südseite (Bild 12) vermehrt und massiv Anflüge von MS beobachten - oft bis zu 10 MS. Ein MS hat von Westen kommend sogar versucht sich an der Dachrinne festzuhalten. Ich überlege daher auch dort Kästen anzubringen. Der Abflug von und nach Süden ist frei und wird auch so genutzt bei den Flugshows.

Da ich diesen Herbst noch Fassadenarbeiten am Haus und an der Werkstatt machen und Kästen für eine Kolonie anbringen will, wäre ich Euch für Tipps und Ideen sehr denkbar.

Viele Grüße Michi

Ps: Nicht wundern über das große Loch im Tor der Werkstatt - da ist mittlerweile Rahmen angesetzt in den ich eine Scheibe einsetzten kann - im Frühjahr hatte ich die Tore offen und da haben sich in der linken Hälfte Rauchschwalben eingefunden und sich ein Paar gefunden, was in einem künstlichen und von mir angebrachten Nest gerade brütet.
Dateianhänge
Bild 12
Bild 12
Bild 11
Bild 11
Bild 10
Bild 10
Bild 9
Bild 9
Bild 8
Bild 8
Bild 7
Bild 7
Bild 6
Bild 6
Bild 5
Bild 5
Bild 4
Bild 4
Bild 3
Bild 3
Bild 1
Bild 1
Bild 2
Bild 2
Dodo
Foren-Unterstützer
Beiträge: 1695
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 21:29
Wohnort: Nähe Koblenz (Rhein)

Re: Fotos unserer Kolonien

Beitrag von Dodo »

Hallo Michi,

Willkommen bei uns!

Mit den Bildern hat man eine gute Vorstellung und ich nehme es dir sofort ab, dass sich einiges an Vögeln auf deinem Grund bewegt. Ein schönes Anwesen in ländlichem Raum.

An Naturnestern würde ich keine Veränderungen vornehmen.
Bei den Nisthilfen achte auf den Sonnenstand am Haus, gute Erreichbarkeit.
Das Giebelfenster bietet sich für Segler an. Vielleicht kann man rechts und links einen Kasten anbringen. (s. Foto)

Dein Holzschuppen (fast ein Haus) gefällt mir ganz besonders. Wenn keine Tauben mehr gehalten werden, könntest du eine 'Eulenstube' einrichten. Bei dir gibt es bestimmt noch Schleiereulen.

Gruß Maddin
Dateianhänge
20200701_165730 (2).jpg
20200701_165824 (2).jpg
Michi
Beiträge: 376
Registriert: Fr 19. Jun 2020, 17:00
Wohnort: Werda OT Kottengrün

Re: Fotos unserer Kolonien

Beitrag von Michi »

Guten Abend Maddin,

Danke für Dein herzliches Willkommen und Deine Antwort und die Bilder.

Du hast Deinen Kasten vom Bild auf der Südseite angebracht und einen Sonnenschutz ?

Eben war es wie immer ... bei schönen Wetter dreht ein Trio zwischen 21.30 und 21.40 seine Runden ums Haus und zwei drehen ab und einer dreht noch ein zwei Runden ums Haus und fliegt dann problemlos ein ... die beiden anderen kommen dann von der Ortsmitte wieder und drehen schreiend ein zwei Runden ums Haus und der eingeflogene MS schreit auch im Nest aber keiner fliegt mehr an oder ein.

Es werden keine Tauben mehr gehalten aber dass es bei uns noch Eulen gibt glaube ich und wüsste ich nicht - bei uns gibts nur viele Greifvögel. Was meinst Du mit Eulenstube ?

VG Michi
MF1 Westanflug: unbesetzt
Naturnest Westanflug: Rückkehr 12.05.2022
4 Schwegler Nr. 17b Südseite: unbesetzt
2 Eigenbaukästen + 17b Ostseite: unbesetzt
3 Rauchschwalbennester: 1 Brut 2021: 3 Junge im neuen Naturnest 2022 unbesetzt ;(
Dodo
Foren-Unterstützer
Beiträge: 1695
Registriert: Fr 27. Sep 2019, 21:29
Wohnort: Nähe Koblenz (Rhein)

Re: Fotos unserer Kolonien

Beitrag von Dodo »

Hallo Michi,

der Kasten hängt im ersten Jahr an der Ost-Seite. Bis mittags scheint die Sonne drauf.
Ist gut erreichbar vom Fenster. Bei den anderen Kästen habe ich nicht so viel Wert darauf gelegt, weil ich an meine ewige Jugend geglaubt habe.

Hatte mir mal ein Buch 'Nisthilfen für Vögel' zugelegt von Klaus Richarz/Martin Hormann.
Da war die 'Eulenstube' beschrieben. Eine Datei im Pdf Format kann ich aber noch nicht anfügen? :oops:

Man nimmt sie kaum wahr, sie fliegen in der Dunkelheit fast völlig geräuschlos.
Am Nest schnarchen sie und dann kann man sie schon mal lokalisieren.
Für mich ein wunderschöner Vogel. Die Bestände nehmen ab.
War nur eine Anregung. Fiel mir sofort bei dem schönen Schuppen ein mit dem Taubeneinflugloch.

Dir noch viel Freude bei den Beobachtung von den Mauerseglern.

Gruß Maddin
Michi
Beiträge: 376
Registriert: Fr 19. Jun 2020, 17:00
Wohnort: Werda OT Kottengrün

Re: Fotos unserer Kolonien

Beitrag von Michi »

Guten Abend Maddin,

das ist eine tolle Anregung. Ich schick Dir per PN meine Mailadresse ;-)

Hat vllt sonst noch jemand eine Anregung oder nen Tipp für die Positionierung neuer Kästen ?

VG Michi
MF1 Westanflug: unbesetzt
Naturnest Westanflug: Rückkehr 12.05.2022
4 Schwegler Nr. 17b Südseite: unbesetzt
2 Eigenbaukästen + 17b Ostseite: unbesetzt
3 Rauchschwalbennester: 1 Brut 2021: 3 Junge im neuen Naturnest 2022 unbesetzt ;(
Antworten

Zurück zu „Mauerseglerfreunde unter sich“