Vögel im Garten

Erlebnisse mit unseren gefiederten Freunden, Bestimmung der Vögel
Benutzeravatar
Regina
Beiträge: 428
Registriert: Montag 8. Juli 2019, 14:37
Wohnort: Landkreis Erding, Bayern

Re: Vögel im Garten

Beitrag von Regina » Sonntag 21. März 2021, 17:39

@Traudich/Siegrid und Markus: Tolle Aufnahmen :thumbup: !
Hallo zusammen,
kürzlich habe ich eine neue Vogelfuttermischung gekauft und sehe seitdem deutlich mehr Erlenzeisige am Futterplatz. Anscheinend mögen sie die gehackten Nüsse - es fällt ja zur Freude der Bodenfresser immer genug vom Futterspender runter.

Erlenzeisige:


Ein unauffälliger grau-brauner kleiner Vogel hält sich etwas abseits der Gruppe, aber ich weiß nicht, um wen es sich handelt - vielleicht weiß es ja einer von euch?


Einen schönen Sonntagabend und viele Grüße, Regina
6 Kästen (2 BP/1 VP)

K#1: 21./26.5. - 2 Eier: (6.+9.6.) / Schlupf: 27.+28.6. / Ausflug der 2 JV: 9.8. morgens + 9.8. abends
K#3: 21./25.5. - 2 Eier (9.+12.6.) 1 Ei zerstört, 2. Ei verschwunden / 1 Ei (18.7.) Brut-Abbruch 3.8.
K#2: 1 VP (18.06.)

Dodo
Beiträge: 1291
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Vögel im Garten

Beitrag von Dodo » Sonntag 21. März 2021, 17:49

Regina, vermute eine Heckenbraunelle.
Sie sind zierlich, halten sich überwiegend am Boden auf.

Ganz schön was los an deinem Futterhaus. Die Futtermischung scheint passend für viele Arten.

Gruß Maddin

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 620
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 18:49
Wohnort: Hamburg

Re: Vögel im Garten

Beitrag von Jan » Montag 22. März 2021, 01:02

Regina hat geschrieben:
Sonntag 21. März 2021, 17:39
Ein unauffälliger grau-brauner kleiner Vogel hält sich etwas abseits der Gruppe, aber ich weiß nicht, um wen es sich handelt - vielleicht weiß es ja einer von euch?
Hallo Regina,

das ist defintiv eine Heckenbraunelle.
Du könntest für sie an einem gut geschützten Standort eine spezielle Nisttasche aus Tannen-/Eiben-/Zypressengrün anbieten.
Bei mir nisteten sie darin schon des Öfteren. :thumbup:

Ansonsten ist bei mir schon 'ne Menge los:
Die Amsel hatte bereits Eier. Leider wurde das Nest von der Elster entdeckt.
Zwei Starennester sind im Bau.
Ebenfalls eifrig mit dem Nestbau beschäftigt sind Blau- und Kohlmeisen ... die Feldsperlinge bauen schon seit Februar. ;)

LG
Anzahl der Mauersegler-Kästen: neun
Erster Rückkehrer: 09.05.2021
Brutpaare: vier - alle vollzählig am: 25.05.2021 + neues VP (Juli '21)
Erste Eiablage: 31.05.2021
Anzahl der Eier: zehn
Anzahl der Jungen: zehn
***
Anzahl der Mehlschwalben-Nester: sieben

Benutzeravatar
wiba
Beiträge: 140
Registriert: Freitag 17. April 2020, 01:55
Wohnort: Pulheim Sinnersdorf

Re: Vögel im Garten

Beitrag von wiba » Montag 22. März 2021, 22:12

Hallo Regina,
ja sehe ich auch als Heckenbraunelle. Sind kleiner und zierlicher als die Spatzen.
Die Hähne haben einen sehr schönen und lautem Gesang wie ich finde.
Gruss Willi

Benutzeravatar
ozul
Beiträge: 395
Registriert: Samstag 14. Januar 2017, 14:54
Wohnort: Lüneburg

Re: Vögel im Garten

Beitrag von ozul » Dienstag 23. März 2021, 13:02

Heute wurde ich von einer Singdrossel geweckt. Weiter weg war auch eine zu hören. Es sind also mindestens schon zwei vor Ort.
Es wird langsam Frühling.
44 Paare
86 Küken

Bild

Benutzeravatar
Regina
Beiträge: 428
Registriert: Montag 8. Juli 2019, 14:37
Wohnort: Landkreis Erding, Bayern

Re: Vögel im Garten

Beitrag von Regina » Dienstag 23. März 2021, 20:59

Hallo Maddin, Jan und Willi,
wie schön, dann habe ich auch mindestens eine Heckenbraunelle im Garten - vielen Dank für eure Einschätzung :thumbup: ! LG, Regina
6 Kästen (2 BP/1 VP)

K#1: 21./26.5. - 2 Eier: (6.+9.6.) / Schlupf: 27.+28.6. / Ausflug der 2 JV: 9.8. morgens + 9.8. abends
K#3: 21./25.5. - 2 Eier (9.+12.6.) 1 Ei zerstört, 2. Ei verschwunden / 1 Ei (18.7.) Brut-Abbruch 3.8.
K#2: 1 VP (18.06.)

Benutzeravatar
ozul
Beiträge: 395
Registriert: Samstag 14. Januar 2017, 14:54
Wohnort: Lüneburg

Re: Vögel im Garten

Beitrag von ozul » Donnerstag 25. März 2021, 08:00

Guten Morgen,

heute beobachtet. Es gab einen sehr glücklichen Graureiher und eine nicht so glückliche Ratte.

Ich wusste ja, dass Reiher kleine Wirbeltiere fressen, aber Ratten? Er hatte auch einige Probleme die Ratte zu schlucken.

Unglaublich, wie weit sich der Hals dehnen kann. Später saß er noch auf dem Nachbardach. Da ist immer noch die Delle am Hals zu sehen.

VG Olaf
PSX_20210325_074812.jpg
Graureiher mit Ratte
PSX_20210325_074736.jpg
Graureiher verschluckt Ratte
PSX_20210325_074736.jpg (297.02 KiB) 1528 mal betrachtet
PSX_20210325_074600.jpg
Graureiher auf Dach
44 Paare
86 Küken

Bild

Dodo
Beiträge: 1291
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Vögel im Garten

Beitrag von Dodo » Donnerstag 25. März 2021, 09:23

Hallo Olaf,

tolle Schnappschüsse!
Auf den Felder kann man sie stehen sehen, wenn sie auf Mäusefang sind.
Das sie sich auch an Ratten wagen ist für mich auch eine ganz neue Erfahrung.

Gruß Maddin

Benutzeravatar
Elisabeth
Beiträge: 659
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2020, 00:29
Wohnort: HH-Altona

Re: Vögel im Garten

Beitrag von Elisabeth » Donnerstag 25. März 2021, 16:07

Hallo Olaf,
super Bilder!

Ich glaube aber eher an eine stattliche Wühlmaus, die durchaus die Größe einer kleinen Ratte erreichen kann.
Der Schwanz ist bei der Ratte genauso lang wie ihr Körper.
Bei der Wühlmaus erreicht die Schwanzlänge nur die Hälfte des Körpers, so wie auf Deinem Foto.
Auch der Kopf ist eigentlich zu rundlich für einen Rattenkopf.

Wie auch immer, ein ganz schöner Brocken, den sich der Reiher da runter würgt. :lol:
Liebe Grüße
Elisabeth
..................................................................................................
Saison 2020: 4 Mauerseglerkästen -> 2 Verlobungspaare 💞
Saison 2021: 14 Mauerseglerkästen -> 2 Brutpaare -> 🐣🐥🐣🐥

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2425
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Vögel im Garten

Beitrag von kaninchenzuechter » Freitag 26. März 2021, 07:22

Sehr schön Olaf!
Am meisten freut mich, dass der Reiher eine Wühlmaus vertilgt.
Selbige haben mir vergangenes Jahr die Möhren weg gefressen. In die Falle sind sie nicht gegangen. Ich wollte sie wenigstens fotografieren. Nachdem sie mir ständig die Kamera mit Erde zugeschüttet hatten, habe sie schließlich das Kabel durch gebissen.
Dieser schöne Vogel und Deine wunderschönen Bilder ist für mich ein Grund ihm ein extra Thema zu widmen.
Gruß Dieter

Antworten

Zurück zu „Vögel aller Art“