Nilgänse

Dodo
Beiträge: 1291
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Beitrag von Dodo » Mittwoch 20. Oktober 2021, 21:08

@Elisabeth, ich habe so eine Ahnung, dass deine Turmfalkenhöhle von den Nilgänsen zuerst entdeckt wird.
Die bekommen von mir keinen Kasten. Am Haus werde ich sie nicht dulden.
ozul hat geschrieben:
Mittwoch 20. Oktober 2021, 15:49
Hallo Martin,

ich würde das Fenster öffnen und die Nilgänse mal nett zum Essen einladen. :D

VG, Olaf
:mrgreen: Bekannte haben sich schon zum Gänse-Essen eingeladen.
Vergrämen werde ich sie in jedem Fall, vielleicht auf die Art wie im vergangenen März.
Erschießen könnte ich sie vielleicht; da ist man weit weg und krümmt nur den Finger.
Fängt man sie händisch, schreien sie in Todesangst fürchterlich.

Gruß Maddin

anderl
Beiträge: 150
Registriert: Donnerstag 2. Mai 2019, 17:29
Wohnort: Halle (Westf.)
Kontaktdaten:

Re:

Beitrag von anderl » Donnerstag 21. Oktober 2021, 14:25

Dodo hat geschrieben:
Mittwoch 20. Oktober 2021, 21:08
:mrgreen: Bekannte haben sich schon zum Gänse-Essen eingeladen.
Hmmmmm, ich muss dir leider aus eigener Erfahrung heraus sagen, dass Nilgänse nicht so gut schmecken ;( Aber wenn sie sich so sehr aufdrängen (also die Gänse meine ich) :lol:
VG,
Andreas
______________________________________________________
6 Mauerseglerkästen
1 Brutpaar
1 Küken (Schlupf 29.06.2021, Ausflug 09.08.2021)
1 neues VP 2021

Dodo
Beiträge: 1291
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Nilgänse

Beitrag von Dodo » Donnerstag 21. Oktober 2021, 17:40

anderl hat geschrieben:
Donnerstag 21. Oktober 2021, 14:25

Hmmmmm, ich muss dir leider aus eigener Erfahrung heraus sagen, dass Nilgänse nicht so gut schmecken
Hat mir ein Kumpel auch schon bestätigt.

@Dieter, hast ein separates Thema daraus gemacht und die Filmchen zum Laufen gebracht.
Danke dafür! Ich habe die Nilgänse immer in Verbindung mit der Turmfalkenkiste gesehen.
So ist es besser.

Gruß Maddin

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2425
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Nilgänse

Beitrag von kaninchenzuechter » Donnerstag 21. Oktober 2021, 17:58

Danke Maddin, dass es Dir gefällt. Ich kann nicht erst fragen, ob es so richtig ist. Da habe ich ja noch mehr Arbeit. Ihr müßt mir schon sagen, wenn Euch mal etwas nicht gefällt. Ich brauche Eure Meinung.

Benutzeravatar
Elisabeth
Beiträge: 659
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2020, 00:29
Wohnort: HH-Altona

Re: Nilgänse

Beitrag von Elisabeth » Donnerstag 21. Oktober 2021, 18:24

Moin Maddin,
vielleicht musst Du den Eingang nicht nur schmaler, sondern auch niedriger machen.
Da die Falken es ja ganz gerne ein bisschen heller mögen, könntest Du oben ein Gitter oder zwei Querstangen einsetzten.
Dann dürften die Gänse nicht mehr hinien passen. (vielleicht :mrgreen: )
Liebe Grüße
Elisabeth
..................................................................................................
Saison 2020: 4 Mauerseglerkästen -> 2 Verlobungspaare 💞
Saison 2021: 14 Mauerseglerkästen -> 2 Brutpaare -> 🐣🐥🐣🐥

Dodo
Beiträge: 1291
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Nilgänse

Beitrag von Dodo » Donnerstag 21. Oktober 2021, 21:02

Hallo Elisabeth,

danke für die Tipps.

Elisabeth:
Da die Falken es ja ganz gerne ein bisschen heller mögen, könntest Du oben ein Gitter oder zwei Querstangen einsetzten.
Ja, es sind eben keine Schleiereulen. Wenn sie auf den Eiern hockt, verrenkt sie sich den Hals, um den Luftraum im Blick zu haben.
Ich hatte schon Magengrimmen den Einflug zu verkleinern, jetzt ist es dunkler im Innern der Kiste.
Mache ich den Einflug niedriger, wird es noch dunkler. (ohne die Gitter anzubringen).
Irgendwo habe ich mal gelesen, dass sie auf Veränderungen am Nistplatz empfindlich reagieren.
Kann das überhaupt sein, wenn die Brutpaare häufig wechseln, wie in der Literatur angegeben ist?

Seid der Veränderung habe ich keine Falken mehr in der Kiste gesehen.
Ein bisschen ratlos über weiteres Vorgehen bin ich schon.

Gruß Maddin

Dodo
Beiträge: 1291
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Nilgänse

Beitrag von Dodo » Freitag 22. Oktober 2021, 21:51

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat es ordentlich gestürmt.
Auffallend am Haus die Ruhe der Vögel weit vor dem Unwetter. Vor der sonst üblichen Zeit hatten sie sich in Sicherheit gebracht.
Am Donnerstagvormittag wieder Normalität, nachmittags blies der Wind wieder ordentlich.
Die Nilgänse ließen sich an dem Tag nicht blicken. Von dem Sturm sind sie nicht verdriftet worden.

Heute um 8 Uhr, bei strahlendem Sonnenschein, finden sie sich wieder am Haus ein.
Sie kommen immer zu zweit. Der Ganter hockt abseits und beobachtet ihr Treiben.
IMG_0102 (2).JPG
Ein Kissen ist kein Problem
Das Kissen im Einflugloch stellt kein Problem dar.
Das nächste Foto ist vom März d. J.. Auch hier sind sie wieder zu zweit.
Die Turmfalken hatten schon Quartier bezogen. Das Weibchen fliegt eine Attacke auf die Gans.
Der Ganter, der bisher auf der Laterne hockte, fliegt direkt zum Gegenangriff.
20210323_080827.jpg
Attacke
Eine Brut der Turmfalken kam aber in diesem Jahr hoch.
Jetzt habe ich die Einflugluke verschlossen, in die Falz ein Brettchen mit Drehhaken gesetzt was man rasch entfernen kann.
20211022_151401 (2).jpg
Einflug
Hoffe auch im nächsten Jahr auf eine erfolgreiche Turmfalken-Brut.

Dodo
Beiträge: 1291
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Nilgänse

Beitrag von Dodo » Samstag 23. Oktober 2021, 11:44

Auch heute Morgen flogen sie den Kasten an.
IMG_0105.JPG
Wie kommt man da rein?
Etwa 10 Minuten mühte sie sich das Hindernis zu beseitigen.
IMG_0106.JPG
Die Tür hält stand!
Dann drehte sie ab und schiss mir gegen das Fenster.

Gruß Maddin

anderl
Beiträge: 150
Registriert: Donnerstag 2. Mai 2019, 17:29
Wohnort: Halle (Westf.)
Kontaktdaten:

Re: Nilgänse

Beitrag von anderl » Samstag 23. Oktober 2021, 13:15

Hallo Martin,

das ist das beste, was du jetzt machen kannst: Wenn sie jetzt nicht reinkommen aber schon jetzt so aktiv auf der Suche sind, finden sie wenn es gut läuft einen anderen Nistplatz. Haben sie sich erstmal dafür fest entschieden, ist dein Kasten hoffentlich schnell vergessen.

Ich bin echt überrascht, wie stur die sind! Alternative: Reinlassen, mit einem Seil die Tür zuziehen ... alles Weitere ist Dir überlassen :lol:
VG,
Andreas
______________________________________________________
6 Mauerseglerkästen
1 Brutpaar
1 Küken (Schlupf 29.06.2021, Ausflug 09.08.2021)
1 neues VP 2021

Dodo
Beiträge: 1291
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Nilgänse

Beitrag von Dodo » Samstag 23. Oktober 2021, 14:55

Hallo Andreas,

es überrascht mich, dass sie zu der Jahreszeit diese Aktivitäten zeigen.
Mir scheint das sehr vorausschauend.
Ich bin echt überrascht, wie stur die sind! Alternative: Reinlassen, mit einem Seil die Tür zuziehen
Daran habe ich auch schon gedacht. :S
Das bring ich aber nicht fertig.

Gruß Maddin

Antworten

Zurück zu „Vögel am und im Wasser“